LIQUI MOLY – Erotikkalender 2017 Industrie, Motoröl

liqui_moly_kalender_2017_titel

Extrem heiße Produktion - Für den Erotikkalender bevölkern Models die LIQUI MOLY-Werke in Ulm und Saarlouis

 Oktober 2016 – Getreu dem geflügelten Wort „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“ dienten für den neuen LIQUI MOLY-Erotikkalender die Werke in Ulm und in Saarlouis als Kulisse. 14 Models verleihen der Produktion von Ölen und Additiven ihren ganz speziellen Reiz. „Die Aufnahmen zeigen, dass auch Motoröl sehr viel Sexappeal versprühen kann“, so Peter Baumann, Marketingleiter bei LIQUI MOLY.

Motorenöle, Additive – mehr oder weniger unscheinbare Flüssigkeiten in Fässern, Kanistern, und Dosen, die im Auto ohne großes Aufsehen ihren Dienst verrichten. Fern des Rampenlichts glamouröser Fahrzeugpräsentationen. Wie sinnlich ein 10W-40 Motorenöl sein kann, zeigen die Fotomodels bei ihrem sechstägigen „Schnupperpraktikum“ am LIQUI MOLY-Hauptsitz in Ulm und im saarländischen Mineralölwerk in Saarlouis.

Wo im Arbeitsalltag bei LIQUI MOLY Schutzbrille, Hand- und Sicherheitsschuhe, Gehörschutz unerlässlich sind, machte man für die „Schnupperpraktikantinnen“ gerne eine Ausnahme. Beispielsweise im Labor: Normalerweise werden dort aus verschiedensten Ingredienzien Motorenöle und Additive entwickelt. Für den Kalender sind die Models die Hauptzutat für prickelnde Motive. Ausnahmsweise durften sie auch an Orte, die sonst nicht zugänglich sind: auf die Lagertanks. In luftiger Höhe wurden die Frauen in luftig-leichtem Outfit fotografiert. Auch in die Produktionsplanung bekamen sie Einblick und gewähren auf den Bildern selbst tiefe Einblicke. Auf den Hochglanzmotiven verleihen die Kolleginnen auf Zeit sogar Aufräum- und Reinigungsarbeiten neckischen Glanz.

„Unter all den LIQUI MOLY-Erotik-Kalendern, die bisher fotografiert wurden, ist dieser der LIQUI MOLYgste, weil er im Herzen unserer Firma produziert wurde“, sagte Peter Baumann. Nicht nur wegen seiner Motive ist der Kalender etwas Besonderes. Weil er schon im Dezember 2016 beginnt ist er mit 13 statt 12 Monaten auch ein besonders „langer“ Kalender.

Werkstätten und andere Kunden von LIQUI MOLY bekommen diesen Kalender.

Wen eher die Reize von schnellem Blech ansprechen, dem sei der Motorsportkalender von LIQUI MOLY empfohlen.

Quelle: LIQUI MOLY

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE