fbpx

Westfalia – Susanne Schymanietz neue Sales Managerin

Veröffentlicht am 18.01.2023
Westfalia AutomotiveWestfalia-Automotive freut sich, Susanne Schymanietz ab dem 2. Januar 2023 als Sales Managerin Export im Aftermarket im Team begrüßen zu dürfen. Sie liebt nach eigenen Angaben die Herausforderungen und freut sich auf ihre neue Aufgabe in der starken nationalen und internationalen Marke Westfalia.

Sie möchte gemeinsam mit dem Team von Westfalia das Geschäft im internationalen Aftermarket-Bereich ausbauen und das Wachstum des Unternehmens für die Zukunft sichern, indem sie bestehende Kundenbeziehungen stärkt, weiterentwickelt und gleichzeitig neue, langfristige Beziehungen aufbaut.

Über 34 Jahre Vertriebserfahrung im Automotive-Bereich

Die in Bremen geborene und Mutter zweier erwachsener Töchter, die seit über 30 Jahren in Preußisch Oldendorf, Nordrhein-Westfalen, lebt, verfolgt das Motto „Immer am Ball sein.“

Zuletzt hat sie bei der Hans Hess Autoteile, am Standort Minden, ehemals Schwenker Autoteile gearbeitet und war seit Anfang 2018 für den Markteinstieg Frankreich und ein Jahr später für die Leitung des Exports verantwortlich. Vorher hatte sie als Area Sales Managerin für einen namhaften Hersteller von OEM-, OES- und Aftermarketlieferanten im Bereich Fahrzeugelektronik für den Aufbau und die Betreuung mehrerer europäischer Märkte verantwortlich.

Unternehmensgeist und Auslandserfahrung

Während ihres Jurastudiums gründete sie eine Firma, die sowohl im Einzel- als auch im Großhandel tätig war und Ersatzteile für VW-Fahrzeuge aus den USA importierte und in ganz Europa verkaufte. In der ebenfalls firmeneigenen Werkstatt wurden Fahrzeugen repariert und restauriert. Der Schwerpunkt ihres Unternehmens war die Herstellung und Reparatur von luftgekühlten Boxermotoren für die Serie, für den leistungsgesteigerten Bereich und für den Rennsport. Sie selbst sagt, dass Benzin ihr sprichwörtlich im Blut liegt.


Wertschätzung und Respekt essenziell

Sie möchte ihre Erfahrungen und Kenntnisse im Independent Aftermarket, die sie durch ihren Background und ihre Arbeit im internationalen Umfeld erworben hat, in ihre neue Position in das Unternehmen einbringen und erfolgreich anwenden. Für die ausgebildete Coachin, die auch mehrere Jahre lang als Jobcoach tätig war, sind Wertschätzung und Respekt von großer Bedeutung in der Zusammenarbeit. Quelle: Westfalia-Automotive

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top