MAHLE: Kondensator für E-Fahrzeuge

MAHLE hat einen neuartigen Kondensator für Hybrid- und Elektrofahrzeuge vorgestellt, der ein schnelleres Laden der Traktionsbatterie ermöglicht. Die Neuentwicklung verfügt über eine deutlich höhere Leistungsdichte. Als Teil des Kühlsystems sorgt der Kondensator zusammen mit anderen Komponenten dafür, dass die Batterie bei schnellem Laden optimal gekühlt wird und Beschädigungen zuverlässig vermieden werden. Gleichzeitig stellt der neue Kondensator ausreichende Kühlleistung für eine komfortable Innenraumtemperierung bereit, ohne dafür zusätzlichen Bauraum zu beanspruchen. Mit der Neuentwicklung macht MAHLE E-Fahrzeuge alltags- und massenmarkttauglicher. Denn die Schnellladefähigkeit ist ein entscheidendes Kriterium für die Akzeptanz von E-Fahrzeugen.

Der neue Kondensator von MAHLE sorgt für eine optimale Kühlung von E-Fahrzeugen beim Schnellladen und stellt gleichzeitig die nötige Leistung zur Temperierung des Innenraums bereit.

„Das Thema Batteriekühlung ist ein wesentlicher Faktor für die Leistungsfähigkeit von E-Fahrzeugen. Bei der Entwicklung unseres neuen Kondensators konnten wir auf unsere langjährige Expertise im Thermomanagement zurückgreifen“, sagt Laurent Art, Leiter Vorentwicklung Thermomanagement bei MAHLE. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit diesem Kondensator der Entwicklung von Elektrofahrzeugen einen weiteren Schub verleihen.“

Neues Design für weniger Korrosion und geringeren Kältemittelbedarf

Dank eines optimierten Fertigungsprozesses von MAHLE verfügt der Kondensator über ein flacheres Design. Gleichzeitig konnten das Gewicht reduziert, die Korrosionsanfälligkeit verringert und die Menge an notwendigem Kältemittel gesenkt werden.

Thermomanagement von MAHLE: Alle Aspekte in Balance

Bis vor wenigen Jahren bestand die dringendste Aufgabe der Motorkühlung darin, den Verbrennungsmotor bei hoher Belastung vor Überhitzung zu schützen. In der Zwischenzeit müssen Kühlsysteme mehr leisten – gerade wenn es gilt, bei Elektrofahrzeugen die Batterie in einem definierten Temperaturfenster zu halten, die Leistungselektronik zu kühlen und gleichzeitig den Innenraum zu temperieren. Dafür hat MAHLE eine Vielzahl an Innovationen rund um das Thermomanagement elektrisch angetriebener Fahrzeuge generiert und treibt so die Entwicklung neuer Mobilitätsformen voran. Thermomanagementkomponenten von MAHLE finden sich in Hybrid-, batterieelektrischen und brennstoffzellengetriebenen Fahrzeugen. Im Mittelpunkt der Entwicklung steht die Balance zwischen Performance, Bauraumanforderung, Komfort und Systemkosten. MAHLE begegnet diesen Herausforderungen durch einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem die Interaktion aller Komponenten optimal aufeinander abgestimmt wird. Auf diese Weise erhöht MAHLE die Batterielebensdauer und die Reichweite sowie den Passagierkomfort und die Leistungsfähigkeit des Antriebssystems. Damit trägt MAHLE wesentlich zur höheren Akzeptanz alternativer Antriebe bei. Quelle: MAHLE

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top