Motorsport – wie verbessert man die technischen Qualitäten des Autos?

Im Motorsport gehört das Upgrading von Fahrzeugen zu den wichtigen Maßnahmen. Bei Autorennen und Fahrwettbewerben kommt es nicht nur auf die Beherrschung des Fahrzeugs und die Fahrerfahrung, sondern auch auf die technischen Qualitäten des Autos an.

Das Fahrvermögen hängt von der Auspuffanlage ab

Der Auspuff ist eines der wesentlichen Teile am Fahrzeug, welches wichtige Funktionen erfüllt. Dazu zählen neben der Reduzierung des Geräuschpegels auch die Steigerung der Leistung. Das Fahrvermögen beim PKW und bei Motorrädern ist immer auch von der eingebauten Auspuffanlage abhängig. Wenn Fahrzeuge fahrtechnisch verbessert werden sollen, zählt der Umbau der Auspuffanlage zu den primären Maßnahmen. Als Fahrzeugzubehör besteht die eigentliche Aufgabe des Auspuffs in der Ableitung der Abgase über den Motor sowie in deren Weiterleitung, die durch den Filter des Katalysators führt. Ein beschädigter Auspuff ist am veränderten Fahrverhalten des Fahrzeugs und an der Geräuschentwicklung, die stark zunimmt, während die Leistung des Motors nachlässt, zu erkennen. Mit Problemen dieser Art muss nicht nur bei Auspuffdefekten, sondern auch bei einem schlecht montierten Auspuff gerechnet werden. Ein mangelhaft eingebauter Auspuff beeinflusst das Drehmoment aller Drehzahlbereiche im Antriebsaggregat, sodass der Auspuff schließlich aufgrund der dadurch entstandenen undichten Stellen am Rohr deutlich lauter wird. Um zu verhindern, dass solche Mängel die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs gefährden, empfiehlt es sich, alle porösen Teile rechtzeitig auszuwechseln, bevor die gesamte Anlage ausgetauscht werden muss. Zur Auspufftechnik für den Motorsport gehören Auspuffteile und Zubehör, die für Reparaturen oder den Eigenbau von Auspuffanlagen geeignet sind. Diese Auspuffteile, die auch im Online-Fachhandel zu finden sind, können meist auch für Reparaturen alter Auspuffanlagen bei Serienfahrzeugen verwendet werden. In vielen Fällen kann eine Auspuffreparatur auch ohne spezielle Schweißgeräte durchgeführt werden, da Edelstahlteile auch mit normalem Stahl verschweißt werden können.

Die besondere Bedeutung des Tunings im Motorsportbereich

Im Motorsport ist das Tuning von besonderer Bedeutung. Grundsätzlich besteht bei fast allen PKWs, LKWs und Motorrädern die Möglichkeit, die Leistungen mit technischen und optischen Veränderungen zu erhöhen. Im Rahmen von Tuning-Maßnahmen können beinahe alle Teile am Auto verändert werden. Zu den häufigsten Tuning-Aktionen zählen die Verbesserung der Motorleistung sowie die Optimierung der Akustik bei Auspuffanlagen und Motoren. Wenn mit einem getunten Fahrzeug auf öffentlichen Straßen gefahren werden soll, müssen jedoch die Richtlinien und Vorschriften der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) sowie die Regeln der Fahrzeugzulassungs-Verordnung (FZV) für Fahrzeuge in Deutschland beachtet werden. Falls ein optimiertes KFZ die allgemeine Verkehrssicherheit gefährdet, muss mit dem Entzug der Betriebserlaubnis für das Fahrzeug gerechnet werden. Zur Genehmigung von Tuning-Maßnahmen wird manchmal bereits ein Teilegutachten, eine EG-Typgenehmigung oder die Allgemeine Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile (ABE) akzeptiert. In den meisten Fäkken ist es jedoch notwendig, größere oder leistungssteigernde Veränderungen am Fahrzeug durch eine offizielle Prüforganisation abnehmen zu lassen. Bei einer erfolgreichen Überprüfung wird ein entsprechender Prüfziffervermerk in der Zulassungsbescheinigung hinzugefügt. Das Tunen des Auspuffs hat verschiedene Auswirkungen auf das Fahrzeug. Zum einen wirken sich Tuning-Maßnahmen auf die Fahrgeräusche aus, während zum anderen die Optik des Fahrzeugs beeinflusst wird. Das Ziel eines Auspuffwechsels besteht allerdings meist in der Verbesserung der Leistung, die auch durch einen Nachrüst-Auspuff erreicht werden kann. Zur Leistungssteigerung muss die bestehende Anlage vollständig gegen ein kräftigeres Modell ausgetauscht werden. Bild: Pixabay

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top