AEZ Kaiman – Kantig-scharfes Design

Mit dem Kaiman präsentiert AEZ ein neues, sehr kantiges Felgendesign mit einer geradlinigen Designsprache. Bei ECE-Gutachten, dh Plug & Drive, konzentriert sich die Entwicklungsabteilung des deutschen Felgenherstellers auf die wichtigsten Mittelklassefahrzeuge à la BMW 3, 4, 5, Audi A6, Audi A4, Skoda Superb im gesamten Abmessungsbereich ab 17 bis 20 Zoll, VW Passat, Opel Insignia und mehr. Auch für Marken anderer Fahrzeughersteller stehen ABE-Gutachten parat.

Original Nabenkappen und Schrauben verwendbar

Als gewichtsoptimierte Felge bietet der AEZ Kaiman die Möglichkeit, die originalen Schraubverbindungen und Radkappen zu verwenden, insbesondere für Modelle von Audi und BMW. Für Fahrzeuge mit dem Propellerlogo der Baureihen BMW 3 und BMW 5 besteht auch die Möglichkeit, einer Mischbereifung also „Staggered Wheel Fitment“.

Einpresstiefen von 30 bis 46 sowie eine Tragfähigkeit von bis zu 750 kg bilden die Basis für ein breites Anwendungsspektrum. Das Leichtmetallrad ist in der Hochglanz-Farbvariante erhältlich und sieht scharfkantig aus. In der Frontpolierversion aus Rotguss ist es diskret, sportlich und elegant. Völlig genehmigungsfrei, „Made in Germany“ und im Design perfekt auf moderne Fahrzeuge im Premium-Segment abgestimmt. Nicht nur preisgünstig, sondern auch zu 100 Prozent technisch geeignet.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top