GPC kauft Ineco Group

Genuine Parts Company schließt endgültige Vereinbarung zum Abschluss der Übernahme des führenden Industrievertriebshändlers in Australasien ab

Die Genuine Parts Company (GPC) gibt bekannt, dass sie eine endgültige Vereinbarung zum Erwerb der verbleibenden 65% -Beteiligung an der Inenco Group (Inenco) mit Sitz in Sydney, Australien, getroffen hat.

Zuvor hatte das Unternehmen am 3. April 2017 einen Anteil von 35% an Inenco erworben und die Möglichkeit gehabt, den verbleibenden Anteil zu einem späteren Zeitpunkt unter bestimmten Bedingungen zu erwerben. GPC geht davon aus, den Restbetrag des Kaufpreises durch eine Kombination aus Barmitteln und Krediten zu finanzieren. Vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen wird der Abschluss der Akquisition zum 1. Juli 2019 erwartet.

Die Inenco Group wurde 1954 gegründet und ist ein führender industrieller Distributor von Lagern, Kraftübertragungen und Dichtungen in Australien. Inenco hat seinen Hauptsitz im australischen Sydney und verfügt über mehr als 160 Vertriebsstandorte in Australien und Neuseeland sowie eine aufstrebende Präsenz in Asien. Inenco bietet über 350.000 Produkte für mehr als 55.000 verschiedene Kunden in wichtigen Endmärkten an, darunter Bergbau, verarbeitende Industrie, Landwirtschaft sowie Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das Unternehmen erwirtschaftet einen geschätzten Jahresumsatz von rund 400 Millionen US-Dollar.

Paul Donahue, Chairman und Chief Executive Officer von Genuine Parts Company, erklärte: „Wir freuen uns sehr über den angehenden Abschluss unserer Akquisition der Inenco Group. Angesichts unserer erfolgreichen Partnerschaft mit Inenco in den letzten zwei Jahren glauben wir, dass 100% der Anteile von Inenco uns am besten positionieren, am großen und wachsenden Industriemarkt in Australasien teilzunehmen. Das Unternehmen positioniert uns am besten, um am großen und wachsenden Industriemarkt in Australasien teilzunehmen.

Inenco ist ein Marktführer mit einem erfahrenen und talentierten Managementteam und erheblichem Wachstumspotenzial. Dies ist eine enorme Bereicherung für unser globales Industrieportfolio. Wir möchten das Inenco-Team in der GPC-Familie begrüßen und freuen uns auf ihre vielen zukünftigen Beiträge.“

Roger Jowett, Vorstandsvorsitzender von Inenco, kommentierte: „Wir freuen uns, nach Abschluss des Verkaufs unseres Unternehmens der GPC-Familie beizutreten und unsere bereits enge Beziehung weiter auszubauen. Die Kombination von GPC und Inenco ist eine passen kulturell sowie strategisch perfekt zusammen und wir freuen uns darauf, unser Geschäft gemeinsam auszubauen.“

Mitchel Martin-Weber, Director von Inenco, fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass Inenco und seine Mitarbeiter zu GPC gestoßen sind. Das Unternehmen und die Mitarbeiter unter der Führung von GPC in sehr guten Händen sein.“

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top