Autodis Group launcht neue Plattform

Autodis Group startet Logistéo Logistics Plattform

Die Autodis Group, ein bedeutender europäischer Vertreiber von Ersatzteilen und mehrmarkenunabhängigen Reparaturen für PKW und LKW, eröffnet seine neueste Logistikplattform Logistéo.

Stéphane Antiglio, Präsident der Autodis Group, sagt:

„Mit dieser Investition hat die Autodis Group das effizienteste Logistikwerkzeug für den Kfz-Ersatzteilmarkt in Europa entwickelt. Ein möglichst schnelles Entsorgen des richtigen Ersatzteils ist für unsere Kunden ein wichiges Entscheidungskriterium. Mit dieser Plattform reagieren wir auf diese Nachfrage: Das Produktangebot ist breiter und die sind Lieferzeiten kürzer. Logistéo ist ein wichtiges Asset für die Entwicklung der Autodis Group in Frankreich sowie international.“

Eine Plattform für die Herausforderungen der Automobilreparatur

Die Logistéo-Plattform kann auf 38.000 m² bis zu 120.000 Ersatzteile für Automobile lagern. Dank eines innovativen, automatisierten Geräts, das eine sofortige Kapazität von 3.000 Reparaturlinien pro Stunde hat, werden täglich bis zu 60.000 Auftragspositionen vorbereitet.

„Die auf dieser Plattform verwendete Technologie ist perfekt auf die vorrätigen Produkte und die Aufbereitungsmethoden abgestimmt. Wir kombinieren manuelle, maschinelle und automatisierte Prozesse. Diese Art von Organisation ermöglicht es uns, reaktionsschneller zu sein. Wir nehmen Bestellungen so spät wie möglich an, nach 19:00 Uhr. Wir liefern in der Nacht. Reparateure haben alle benötigten Teile, sobald sie ihre Garage öffnen. Logistéo trägt dazu bei, die Ausfallzeiten von Fahrzeugen in Werkstätten zu reduzieren“, sagt Laurent Gontharet, Supply Chain Manager bei Autodistribution.

Ausrüstung für das Wohlbefinden der Mitarbeiter

Der Standort wurde mit Innovationen ausgestattet, um die Sicherheit und den Komfort am Arbeitsplatz zu verbessern:

  • Belüftete Schließfächer in den Umkleidekabinen.
  • Anti-Ermüdungsmatten und ergonomische Geräte, die an die Größe der Assistenten angepasst sind.
  • Verbesserte Sicherheit von Gabelstaplern mit eingebauten Kameras, verstärktem Glasdach und verbessertem Komfort durch abgehängte Kabinen.

Schließlich wurde besonderes Augenmerk auf die Lichtmenge im Inneren des Gebäudes gelegt.

„Neben unseren Projekten zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen haben wir begonnen, die Karrierewege unserer Mitarbeiter zu reflektieren. Bestimmte Mitarbeiter sind mit der Übernahme neuer Verantwortlichkeiten wie der vorbeugenden Instandhaltung der Anlagen, der Qualitätskontrolle der Betriebsabläufe usw. einen Schritt vorangekommen“, sagt Dominique Comte, Standortleiter.

Neue Entwicklungen für Logistéo

Die Autodis Group kündigt die Mechanisierung der Phase der Artikelannahme bis 2020 an. Künstliche Intelligenz wird zur Kontrolle, Zählung, Berechnung der Abmessungen und Lagerung von Produkten im Lager verwendet.

Quelle: Autodis Group

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top