Pinkwart zeichnet HELLA aus

Preis würdigt Vorzeigeunternehmen in Nordrhein-Westfalen

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart zeichnet HELLA aus

Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA ist Preisträger im renommierten Unternehmenswettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“. Unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, werden Unternehmen ausgezeichnet, die im besonderen Maße für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes NRW stehen. HELLA ist allein in Nordrhein-Westfalen inklusive Tochter- und Gemeinschaftsunternehmen an sieben Standorten mit insgesamt mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Im Rahmen der Preisverleihung wurde insbesondere die Vorreiterrolle des Automobilzulieferers hinsichtlich des digitalen Wandels hervorgehoben.

„Die automobile Zukunft ist digital. Für HELLA ergeben sich hieraus vielfältige Chancen entlang der gesamten Wertschöpfungskette“, sagte HELLA Unternehmenssprecher Dr. Markus Richter anlässlich der Preisvergabe. „Beispielsweise treiben wir die Digitalisierung der automobilen Lichttechnik voran, arbeiten an Softwarelösungen für das automatisierte Fahren, optimieren unsere Fertigungsprozesse mit Methoden der Künstlichen Intelligenz und entwickeln neue digitale Geschäftsmodelle für den Aftermarket.“

Der Unternehmenswettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ wird von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Rheinischen Post, der Deutschen Bank, der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers sowie der Organisationsberatung Kienbaum ausgetragen. Die Auswahl der Preisträger nimmt eine namhafte Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft vor.

Quelle: HELLA

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top