Neue Lambdasonden von DENSO

OE-Qualität für perfekte Motorleistung und geringeren Kraftstoffverbrauch mit den neuen Lambdasonden. DENSO hat sein Angebot an Lambdasensoren um 12 neue Produkte erweitert. 11 von 12 Sonden sind Breitbandsonden, die mit der von DENSO aus der Erstausrüstung entwickelten Luft / Kraftstoff-Technologie (A / F-Technologie) ausgestattet sind. Die 12 neuen Teilenummern decken 221 TecDoc-Fahrzeugtypen und 58 OE-Referenzen der Marken Honda, Lexus, Mazda, Mitsubishi, Nissan, Opel, Renault und Toyota, Volvo ab. Dies entspricht einem Bestand von 326.000 zugelassenen Fahrzeugen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Technische Details zu den neuen Lambdasonden

Die hochpräzise A / F-Technologie der Lambdasonden wurde von DENSO für führende Fahrzeughersteller für Erstausrüstung entwickelt und ausschließlich von DENSO hergestellt. Mit ihren patentierten, einzigartigen Leistungsmerkmalen sorgen sie für niedrigere Emissionswerte, geringeren Kraftstoffverbrauch und optimale Motorleistung. Beispielsweise wird das lineare Sondensignal innerhalb von Millisekunden an die Motorsteuerung gemeldet. Dadurch kann die optimale Zusammensetzung der Mischung jederzeit reguliert werden. Neben der Erkennungsgenauigkeit und -geschwindigkeit bietet der Sensor eine extrem schnelle Aufwärmzeit:

Nach einem Kaltstart erhält das Motorsteuerungssystem innerhalb von nur sieben Sekunden ein zuverlässiges Sondensignal, sodass die Lambda-Steuerung in einem geschlossenen Regelkreis arbeiten kann. Darüber hinaus kann der Sensor selbst eine einzelne Fehlzündung erkennen. Anhand des Sondensignals kann das Steuergerät erkennen, um welchen Zylinder es sich handelt, obwohl alle Zylinder an einen gemeinsamen Auspuffkrümmer angeschlossen sind. Dies leistet einen entscheidenden Beitrag zur Emissionsreduzierung. Weitere Vorteile sind das langlebige Sondendesign und die hohe Passgenauigkeit, die eine mühelose Installation gewährleisten. Quelle: Denso

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top