MATS 2014: ContiTech präsentiert Neuheiten für die Truckbranche

Hannover, im Januar 2014

Qualitätsluftfedern für Erstausrüstung und Ersatzmarkt • Leitungen für den NAFTA-Markt aus lokaler Produktion • Motorlager und Gelenkwellenzwischenlager erhöhen den Fahrkomfort

Auf der Mid-America Trucking Show in Louisville/Kentucky (27. bis 29. März 2014) stellen ContiTech Air Spring Systems, ContiTech Fluid Technology und ContiTech Vibration Control ihr aktuelles Produktprogramm vor. Auf dem Stand 18217 werden Luftfederungen, Leitungen für sämtliche Medienströme im Lkw und Motorlager für schwere Nutzfahrzeuge zu sehen sein.

Mid-America Trucking Show 2014
Eingesetzt zur Lagerung von Fahrerkabinen gleichen Schlauchrollbälge von ContiTech Erschütterungen aus und reduzieren Belastungen für den Fahrer.ContiTech Air Spring Systems präsentiert Qualitätsluftfederungen für die Erstausrüstung und den Ersatzmarkt in den USA. Sie sind für den Einsatz in Truck und Trailern, aber auch in Bussen bestens geeignet. Schlauchrollbälge in Fahrerkabinen und -sitzen gleichen Erschütterungen aus. Dadurch werden die Belastungen für den Fahrer reduziert und zugleich Komfort und Sicherheit erhöht. Kunden in der Erstausrüstung profitieren von der Luftfederproduktion im mexikanischen San Luis Potosí. Sie sorgt für kurze Transportwege auf dem amerikanischen Kontinent und so für eine schnelle Verfügbarkeit.

Im Ersatzmarkt bietet ContiTech Air Spring Systems Originalluftfedern, die für die Erstausrüstung entwickelt sind. Sie garantieren höchste Qualitätsansprüche nach den Vorgaben der Fahrzeughersteller. Eine Neuheit für die Kunden in den USA: Die ContiTech-Web-App ist inzwischen auch in Spanisch erhältlich. Das mobile Serviceangebot hilft den Nutzern dabei, die passende Luftfeder bequem per Smartphone zu ermitteln. Dabei zeigt die Applikation nur Luftfedern an, die ContiTech im Ersatzmarkt in der NAFTA-Region anbietet.

Mid-America Trucking Show 2014
Das Äußere täuscht: Auch wenn der neue Ölschlauch optisch einer herkömmlichen Kraftstoffleitung gleicht – in ihm stecken hochmoderne High-Tech-Werkstoffe.

Hochtemperaturölschläuche für den Turbolader 

ContiTech Fluid Technology hat eine neue Generation Hochtemperaturölschläuche für den Turbolader entwickelt, die bis in den Temperaturbereich von 250 °C vorstößt. Die Schlauchkonstruktion weist zahlreiche Vorteile gegenüber den bisherigen Teflon-Wellrohr und -Flachschläuchen auf. So besitzen die Schläuche eine deutlich höhere Flexibilität und ermöglichen dadurch enge Biegeradien. Außerdem sind sie leichter und ermöglichen dadurch eine zusätzliche Gewichtseinsparung. Für die Temperaturbeständigkeit sorgt eine Geflechtumlage aus einem hoch temperatur- und chemikalienbeständigen Kunststoff, die die Innenschicht aus FKM-Kautschuk umhüllt und sich durch eine hohe Dehnfähigkeit auszeichnet.

Mid-America Trucking Show 2014
ContiTech Vibration Control bietet den Erstausrüstern maßgeschneiderte Produktlösungen – wie zum Beispiel Gelenkwellenzwischenlager. Daneben zeigt ContiTech Fluid Technology die aktuelle Generation beheizbarer Schlauchleitungsmodule für die SCR-Abgasreinigung. Sie wird für den nordamerikanischen Markt in Mexiko gefertigt, wo ContiTech sämtliche Leitungen für den Truck-Bereich im NAFTA-Raum lokal produziert. Das Spektrum reicht von Hochtemperatürölschläuchen über Leitungen für die Kraftstoffversorgung bis hin zu optimierten Klimasystemen.

Motorlagerungen erhöhen Fahrkomfort

Auf der Mid-America Trucking Show präsentiert sich auch erstmals der Geschäftsbereich ContiTech Vibration Control. Der weltweit anerkannte Spezialist für Schwingungstechnik und Geräuschisolierung ist Entwicklungspartner der Erstausrüster und setzt auf maßgeschneiderte Produktlösungen. Am Stand werden Motorlager sowie Gelenkwellenzwischenlager für schwere Nutzfahrzeuge gezeigt. Beide Produktgruppen helfen dabei, die vom Antriebsstrang ausgehenden Schwingungen signifikant zu reduzieren und erhöhen damit deutlich den Fahrkomfort in Nutzfahrzeugen.

Quelle: www.contitech.de

Teilehandel, Autoteilemarkt, KFZ Werkstatt und mehr

News aus dem Automotive Aftermarket veröffentlicht auf Aftermarket-Update.de.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top