cormeta auf der THE TIRE COLOGNE Dienstleistung, Reifen

tire cologne logo

Digitaler Boxenstopp für den internationalen Reifenhandel

Die Ettlinger cormeta ag gehört zu den Ausstellern der ersten Stunde auf der neuen Fachmesse für Reifen und Räder THE TIRE COLOGNE. Am 29. Mai öffnet die Messe in Köln erstmalig ihre Tore. Der SAP Gold Partner, seit letztem Jahr Teil der SOA People Familie, zeigt in Halle 8 Stand D051 seine international einsetzbare Branchenlösung für
alle Formen des Reifenhandels.

,,Auf der THE TIRE COLOGNE sind alle wichtigen Neuheiten und innovative Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette in der Reifenbranche zu sehen. Ganz klar, dass wir von der cormeta ag hier von Beginn an dabei sind”, betont Vorstand Holger Behrens die Wichtigkeit der neuen Fachmesse für den ERP-Anbieter.

Die Ettlinger stellen auf der Messe ihre SAP-basierte Branchenlösung Tradesprint vor, die eigens für den Reifenhandel entwickelt wurde. Sie basiert auf dem marktgängigen Softwarestandard SAP S/HANA und bietet wichtige Branchenfunktionalitäten wie die Matchcodesuche, den integrierten Webshop, die Kassenanbindung sowie die Datenübermittlung an die Reifenindustrie per EDI. In Zeiten der Globalisierung werden zunehmend auch Märkte außerhalb Deutschlands für Einkauf und Vertrieb interessant: Landesspezifische Besonderheiten wie etwa Zollvorschriften sind deshalb bereits im Standard berücksichtigt. Zudem steht die Branchenlösung für den Reifen- und Kfz-Teile handel auch in allen verbreiteten Sprachen zur Verfügung und unterstützt hervorragend das Geschäft auch über die Ländergrenzen hinweg. ,,Die Anwender von Tradesprint haben jederzeit Zugriff auf alle relevanten Daten und Datenquellen ihres Unternehmens – an jedem Ort der Welt und von jedem Endgerät aus. Schnittstellen und Fehlerquellen entfallen”, nennt cormeta-Vorstand Behrens einen der wesentlichen Vorteile einer hochintegrativen Lösung.

Aufgrund der internationalen Ausrichtung von Tradesprint passt cormeta perfekt zur SOA People Group, unter deren Dach das Ettlinger Unternehmen seit 2017 steht. SOA People sieht sich als führender und verlässlicher gesamteuropäischer Akteur innerhalb der SAP-Partner-Community. Ziel ist es, den digitalen Wandel, den Unternehmen in ganz Europa in den kommenden Jahren vollziehen werden, mit einem gut ausgebauten Partnernetzwerk direkt vor Ort zu unterstützen. Vorstand Holger Behrens erklärt:

,,Wir haben jetzt die Plattform, unsere Industrie- und IP-Lösungen europaweit einem größeren Publikum zu präsentieren und cormeta den Zugang zu erweiterten Prozessen, Talenten und Funktionsfähigkeiten einer viel größeren Organisation zu ermöglichen.”

Mit Ready-to-Support und Ready-to-Innovate die IT-Zukunft sichern Ganz neu im Angebotsspektrum sind die Services rund um ,,Ready-to-Innovate”. Damit geht der SAP-Branchenexperte auf die steigende Kundennachfrage an IT-Unterstützung für die digitale Transformation ein.

,,Wir haben aus unseren innovativen Lösungsportfolio ein Digitalisierungspaket geschnürt, um den Kunden bei ihrer digitalen Transformation hilfreich zur Seite zu stehen”, sagt Holger Behrens. ,,Insbesondere KMU benötigen hierbei einen erfahrenen IT-Partner, der ihnen strategische Wege aufzeigt und entsprechende Lösungen bietet.” ,,Ready-to-Innovate” umfasst unter anderem die Bausteine: Planung, Cloud und HR (Human Ressource).

Mit dem Advanced Planning Board (APB) steht Anwendern ein leistungsstarkes, grafisches Planungstool für SAP zur Verfügung, um Effizienz in die operative Planung zu bringen. Im Fokus stehen Personalplanung sowie die Planung von Services, Wartung und Projekten. In Sachen Cloud hat cormeta seine Hausaufgaben gemacht. Mit ,,Ready-to-Innovate” gehen die Ettlinger nun einen gewaltigen Schritt weiter und bieten den Kunden mit der SAP Cloud Platform eine so genannte Platform-as-a-Service (PaaS). So ist es innerhalb der Cloud-Plattform bspw. möglich spezifische, mobile Apps für die Kunden zu entwickeln und mit anderen Systemen zu intergieren. Ein Beispiel dafür ist eine RDKS-App, die Messdaten mobil erfasst und sehr einfach ins ERP bringt. Aber auch Netzwerkintegration, IoT oder lokale Anwendungen können in die Cloud-Plattform eingebunden werden.

Den dritten Baustein von ,,Ready-to-Innovate” bildet die effektive HR-Unterstützung mit SAP SuccessFactors: vom Talentmanagement über HR-Kernprozesse bis hin zu HR-Analysen ist alles in der cloud-basierten Lösung vorhanden. Holger Behrens:

,,Mit SAP SuccessFactors erhalten die Unternehmen Transparenz über sämtliche HR-relevanten Prozesse.”

Darüber hinaus präsentieren die Experten von cormeta auch ihre Services rund um die eigene Branchenlösung. Ein wichtiger Baustein dabei ist der Support der Kunden. Hinter dem Angebot ,,Ready-to-Support” verbirgt sich ein zertifizierter Support über das gesamte IT-Spektrum von der klassischen ERP-Anwendungsunterstützung über SAP Private Cloud Hosting bis zum Technical Application Management, um für eine hohe Verfügbarkeit und Stabilität der eingesetzten IT-Systeme zu sorgen. Dabei übernimmt das versierte Support-Team die gesamte SAP-Administration und das System-Monitoring für die Kunden, und zwar 24 Stunden an 7 Tagen die Woche.

,,Unser Service-Team ist mit allen Technologien und Lösungen rund SAP bestens vertraut, ob Cloud oder In-Memory mit SAP S/4HANA, SAP-Apps mit Fiori oder CRM-Unterstützung mittels Hybris”, erläutert Vorstand Holger Behrens.

Auch Reifenhandel birgt Risiken

Ergänzt wird Tradesprint zudem von dem cormeta-eigenen Add-Ons für das Credit Management, die ebenfalls international einsetzbar sind. Die Vorteile für die Anwender liegen dabei klar auf der Hand: Kostensenkung und Risikominimierung dank optimierter Geschäftsprozesse, verbesserter Cashflow und höhere Margen dank mehr Transparenz im Finanzmanagement, schnellere und sichere Entscheidungsmöglichkeiten dank umfassender, auch mobil einsetzbarer Analyse-Tools. Für Reifenhändler ist z.B. ein Toolinteressant, um ihre Ausfallrisiken bei Reifenlieferungen über eine Warenkreditversicherung IT-gestützt managen zu können. Da Schnittstellen zu allen gängigen Wirtschaftsauskunfteien bestehen, können Händler, diese nahtlos integrieren.

Quelle: cormeta