Headline Ads Banner

Autopromotec: Nfz-Werkstatt im Fokus Dienstleistung, Nutzfahrzeuge

Autopromotec_Logo

Tagungen, Ausstellungsparcour, Leitfaden und Logo – „Industrial Vehicle Service“ informiert Autopromotec Messe-Besucher in Bologna

Wenn sich vom 24. bis 28. Mai 2017 die Tore der Autopromotec in Bologna öffnen, wird mit der Initiative „Industrial Vehicle Service“ ein wichtiger Bereich in den Mittelpunkt gerückt. Die alle zwei Jahre stattfindende Messe für Ausrüstungen und den Automobil-Aftermarkt bietet den Besucher mit einem Ausstellungsparcours rund um das Thema Lkw zahlreiche Informationen rund um das Thema Nutzfahrzeuge. Zudem bieten die Organisatoren einen exklusiven Leitfaden für Nutzfahrzeugwerkstätten an. Erkennungsmerkmal der Aussteller von Ausrüstungen, Bauteilen und Ersatzteilen ist ein spezielles Logo, das dabei helfen soll, diese mühelos zu finden. Alle an der Initiative teilnehmenden Aussteller – mehr als 950, davon mehr als 300 ausländische Teilnehmer – sind in dem eigens erstellten Leitfaden aufgeführt, der Interessierten während der Messe ausgehändigt wird.

Der Fokus von Industrial Vehicle Service 2017 rückt alle innovativen Technologien in den Mittelpunkt, die eine entscheidende Rolle bei der Begrenzung der Verwaltungskosten und der gesetzlich geforderten Schadstoffreduzierung spielen. Darüber hinaus besteht in Bologna selbstverständlich die Möglichkeit, die von namhaften Unternehmen der Branche angebotenen aktuellen Ausrüstungen, Komponenten und Ersatzteile für die Welt der Schwerlasttransporter genau unter die Lupe zu nehmen. Ein besonderes Augenmerk gilt der auf die Optimierung der Fahrzeugflotten-Verwaltung abzielende Instandhaltung und den entsprechenden Dienstleistungen.

Tagungen und Diskussionsrunden rund um die Welt des Transports auf der Autopromotec

Das Interesse an einem immer wettbewerbsstärkeren und für den Handelsaustausch in Europa grundlegenden Bereich, wie dem des Warentransports auf der Straße, befindet sich in stetem Wachstum. Der Warentransport via Straße ist ein wichtiger Bestandteil in der sich aus verschiedenen Transportarten zusammensetzenden Logistikkette. Leichte Nutzfahrzeuge und insbesondere Lkws sowie Sattelzüge bieten nach wie vor für eine große Zahl von transportierten Waren unvergleichliche Flexibilität, Wirtschaftlichkeit, Effizienz und vielseitige Lösungen. E-Commerce, Truck Platooning, Digitalisierung und der Beitrag der ITS (Intelligent Transportation Systems) zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zum Anstieg des Sicherheitsniveaus von Nutzfahrzeugen sind nur einige der Themen, die die aktuelle Entwicklung der Branche kennzeichnen. Einer Branche, die sich der immer neuen technologischen und gesetzlich verlangten Herausforderungen stellt, zu denen nicht zuletzt auch die Effizienzsteigerung der Warenlogistik zählt.

Autopromotec bietet den Besuchern die Möglichkeit, an einer Reihe von Tagungen rund um die Welt des Transports teilzunehmen, in deren Mittelpunkt namhafte Unternehmen der Branche stehen. Neben Diskussionsrunden zur Kreislaufwirtschaft, die dem Reifenbereich gewidmet sind (Freitag, 26. Mai/15:30 Uhr), wird zudem eine vom Verband der italienischen Autoindustrie ANFIA ausgerichtete Tagung den Fokus auf den Lkw-bezogenen Ersatzteilvertrieb richten.

Ein besonderes Augenmerk gilt in diesem Zusammenhang der Entwicklung des Vertriebs und der Zukunft dieses Bereiches, nicht zuletzt in Anbetracht der jüngsten, an die autonome Fahrt gebundenen Innovationen (Donnerstag, 25. Mai/9:00 Uhr). Außerdem widmet sich Federmetano, der italienische Verband der Händler und Transporteure von Erdgas, im Rahmen des Autopromotec-Terminkalenders zwei Themen. Das erste (Freitag, 26. Mai/10:00 Uhr) betrifft die Analyse der Entwicklung des Vertriebsnetzes für Erdgas als Kraftstoff in Flüssigform (LNG) sowie in komprimierter Form (CNG). Teilnehmer erhalten hier umfangreiche Informationen über die Nutzung dieser Kraftstoffe für den Schwertransport und innerhalb der Logistikflotte. Das zweite Thema (Samstag, 27. Mai/10:00 Uhr) behandelt die Erd- und Flüssiggas-Transformationen im Aftermarket unter Bezugnahme auf technologische Neuheiten wie die Installation des Dual Fuel-Systems in Leicht- und Schwerkraftwagen, die Vergünstigungen und die Umqualifizierung der CNG-4-Tanks.

Im Rahmen der Autopromotec werden diese und weitere für die Branche aktuellen Themen in Tagungen und Diskussionsrunden vertieft. Laut der Messeinitiatoren unterstreicht die Initiative „Industrial Vehicle Service“ damit das Ziel der Autopromotec, Vorreiter zukünftiger Tendenzen im Fahrzeugservice-Bereich und eines der wichtigsten weltweiten Schaufenster der zur Optimierung der Reparaturkosten dienenden technologischen Neuheiten zu sein.

Quelle: Autopromotec

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE