ubitricity beim Climate Summit Dienstleistung, Elektronik / Elektrik, Messe

ubitricity - logo

Städte für das Klima: ubitricity beim Climate Summit for Local Leaders in Paris

Berlin/Paris, 3. Dezember 2015. Das Berliner Startup ubitricity stellt im Pariser Rathaus anlässlich des am 4. Dezember 2015 stattfindenden Climate Summit for Local Leaders die wirtschaftliche Lösung zum Laden von Elektrofahrzeugen vor. Der während der COP21 unter dem gemeinsamen Vorsitz von Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo und Michael Bloomberg stattfindende Klimagipfel für lokale Entscheidungsträger, wird von der kuratierten Ausstellung „Sandbox“ begleitet.

Im Rahmen der Ausstellung wird ausgewählten Unternehmen die Gelegenheit geboten, ihre Lösung für klimafreundliche Städteentwicklung politischen Entscheidungsträgern, Klimaexperten und rund 1000 Bürgermeistern aus aller Welt vorzustellen, die zur Konferenz über die Rolle der Städte im Kampf gegen den Klimawandel sprechen.

ubitricity hat eine hocheffiziente Lösung entwickelt, um Elektroautos den Zugang zum Stromnetz mit Abrechnung überall zu ermöglichen. Bei ubitricity bringt der Nutzer seinen Stromzähler selbst mit – integriert in das Ladekabel oder das Fahrzeug. Ladepunkte werden dabei auf günstige SimpleSockets reduziert. Überall wo ohnehin Zugang zum Stromnetz besteht, können diese installiert werden, z. B. an Hauswänden oder in Straßenlaternen. Autofahrer können ihren persönlichen Ökostromtarif wählen und an jedem ubitricity Ladepunkt beziehen. So wird es erstmals möglich, kosteneffiziente Ladeinfrastruktur im großen Stil auszubauen und so die Elektromobilität flächendeckend zu etablieren – als lärm- und schadstoffemissionsfreie Alternative zum Verbrennungsmotor.

Durch die einfache Installation der SimpleSockets wird nur minimal ins Stadtbild eingegriffen und Ladepunkte können auch in privaten oder halböffentlichen Räu-men installiert werden: eine einfache Möglichkeit, auch privat in eine saubere Mobilitätsalternative zu investieren und so einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Die Umstellung auf erneuerbare Energien im Mobilitäts- und Transportsektor spielt eine tragende Rolle bei der Gestaltung der Smart Cities von morgen. ubitricity macht es möglich, E-Fahrzeuge als mobile Energiespeicher zu nutzen, die flexibel Strom aufnehmen und wieder abgeben können – je nach der Menge an Energie, die im Netz zur Verfügung steht. Zukünftig wird es mit dem Mobile Charging System von ubitricity über das gesteuerte Laden sogar möglich sein, selbst produzierten Strom am eigenen Fahrzeug zu laden.

ubitricity wurde 2008 in Berlin gegründet. Für seine innovative Technologie wurde das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Energy Award 2014 und der Aufnahme in die Global Cleantech 100-Liste. Investoren sind neben der Heinz Dürr Investment EDF Deutschland, die IBB Beteiligungsgesellschaft, der Wagniskapitalgeber Earlybird

Quelle: ubitricity

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE