fbpx

ALCAR Gruppe: Christian Morawa ab August neuer CEO

Veröffentlicht am 20.06.2024

Ein führendes Unternehmen im Bereich PKW-Nachrüsträder in Europa, die ALCAR Gruppe, wird ab August von einem neuen CEO geleitet. Christian Morawa, ein erfahrener Manager aus der Automobilbranche, übernimmt die Führung des Unternehmens. Der bisherige CEO, Alexander Riklin, bleibt bis zum Ende des Geschäftsjahres 2024/25 in seiner Position und wechselt anschließend in den Beirat der Gruppe. Diese Veränderung fällt zusammen mit dem 40-jährigen Bestehen der ALCAR Gruppe, was die langjährige Erfolgsgeschichte des Unternehmens unterstreicht.


Christian Morawa: Ein erfahrener Nachfolger

Christian Morawa bringt umfangreiche Erfahrung aus seiner Zeit als CEO der BMW Group Österreich mit und hat sich als führende Kraft in der Automobilindustrie etabliert. Mit über 25 Jahren Berufserfahrung in unterschiedlichen internationalen Unternehmen, vom Start-up bis hin zum Industriekonzern, ist er bestens gerüstet, die Herausforderungen in der Branche zu meistern. Sein technischer und wirtschaftlicher Hintergrund als Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur unterstützt seine Fähigkeit, sowohl technische als auch geschäftliche Aspekte zu verstehen und zu steuern.

Alexander Riklin, der das Unternehmen über viele Jahre erfolgreich geführt hat, sieht in Morawa den idealen Nachfolger, um die ALCAR Gruppe in die Zukunft zu führen. Riklin wird bis Februar 2025 in einer Übergangsphase mit Morawa zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Führungswechsel sicherzustellen. Danach wird Riklin dem Beirat beitreten, um die strategische Ausrichtung des Unternehmens weiter zu begleiten.

Morawa selbst äußerte sich positiv über seine neue Rolle und die Perspektiven, die sich ihm bei der ALCAR Gruppe bieten. Er sieht das Unternehmen gut aufgestellt, um den dynamischen Veränderungen der Automobilbranche gerecht zu werden. Die ALCAR Gruppe habe in den letzten vier Jahrzehnten eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben, und er freue sich darauf, diese Tradition fortzusetzen und das Unternehmen weiter voranzubringen.

Die Erfolgsgeschichte der ALCAR Gruppe

Die ALCAR Gruppe, die 1984 als BBV Beteiligung GmbH gegründet wurde, hat sich im Laufe der Jahre zu einem führenden Anbieter von Stahl- und Leichtmetallrädern im europäischen Nachrüstmarkt entwickelt. Das Unternehmen hat sein Produktportfolio kontinuierlich erweitert und bietet seit 2014 auch Reifendruckkontrollsysteme an. Diese Ergänzung hat das Angebot des Unternehmens weiter diversifiziert und seine Marktposition gestärkt.

Heute ist die ALCAR Gruppe in 16 europäischen Ländern vertreten und beschäftigt rund 800 Mitarbeiter in 29 Gesellschaften. Die Gruppe zeichnet sich durch eine starke Kunden- und Marktorientierung, innovative Designs und moderne Produktionsmethoden aus. Diese sieben Eigenmarken der ALCAR Gruppe sind in der Branche bekannt und stehen für Qualität und Zuverlässigkeit.

Die Erfolgsgeschichte der ALCAR Gruppe basiert auf kontinuierlicher Innovation und Anpassung an die Marktanforderungen. Durch Investitionen in neue Technologien und Produktionsmethoden hat das Unternehmen seine Wettbewerbsfähigkeit stets gesteigert. Die strategische Fokussierung auf den europäischen Markt und die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern haben entscheidend dazu beigetragen, die Position der ALCAR Gruppe als Marktführer zu festigen.

Die bevorstehende Übergabe der CEO-Position an Christian Morawa erfolgt in einer Zeit, in der die Automobilindustrie vor neuen Herausforderungen steht. Themen wie Elektromobilität, Digitalisierung und nachhaltige Produktion erfordern innovative Strategien und Lösungen. Morawas umfassende Erfahrung und sein tiefes Verständnis der Branche werden der ALCAR Gruppe dabei helfen, diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern und weiterhin als führender Anbieter im europäischen Nachrüstmarkt zu agieren.

Strategische Ausrichtung und zukünftige Ziele

Die strategische Ausrichtung der ALCAR Gruppe unter der neuen Führung von Christian Morawa wird darauf abzielen, die bisherigen Erfolge weiterzuführen und neue Märkte zu erschließen. Diese Expansion in zusätzliche europäische Märkte sowie die Verstärkung der Präsenz in bestehenden Märkten sind zentrale Elemente dieser Strategie. Die ALCAR Gruppe wird weiterhin in Forschung und Entwicklung investieren, um innovative Produkte und Lösungen zu bieten, die den sich ständig ändernden Anforderungen der Automobilbranche gerecht werden.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die Verbesserung der Kundenorientierung sein. Durch engere Zusammenarbeit mit Großhändlern und Kfz-Werkstätten soll die ALCAR Gruppe ihre Marktposition festigen und ausbauen. Effiziente Logistiklösungen und ein kundenfreundlicher Service werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Die langfristigen Ziele der ALCAR Gruppe umfassen auch die Steigerung der Nachhaltigkeit in der Produktion und den Ausbau des Produktportfolios im Bereich der Elektromobilität und intelligenten Reifensysteme.

Christian Morawa und das Führungsteam der ALCAR Gruppe sind zuversichtlich, dass diese strategischen Maßnahmen das Unternehmen auf einen erfolgreichen Wachstumskurs führen werden. Mit einer klaren Vision und einem Fokus auf Innovation und Kundenzufriedenheit wird die ALCAR Gruppe auch in den kommenden Jahrzehnten eine führende Rolle in der Automobilbranche einnehmen.

Fazit und Ausblick

Mit Christian Morawa an der Spitze steht die ALCAR Gruppe vor einer vielversprechenden Zukunft. Der Führungswechsel erfolgt zu einem bedeutenden Zeitpunkt, da das Unternehmen sein 40-jähriges Jubiläum feiert und sich gleichzeitig neuen Herausforderungen in der Automobilbranche stellt. Alexander Riklin, der das Unternehmen über viele Jahre hinweg erfolgreich geführt hat, wird weiterhin in beratender Funktion tätig sein und seine Expertise im Beirat einbringen.


Die ALCAR Gruppe ist gut aufgestellt, um die kommenden Herausforderungen zu meistern und ihre Marktstellung weiter auszubauen. Mit Morawa an der Spitze wird das Unternehmen seine Tradition der Innovation und Kundennähe fortsetzen und neue Wachstumschancen nutzen. Die nächsten Jahre versprechen eine spannende Entwicklungsphase, in der die ALCAR Gruppe ihre Erfolgsgeschichte weiterschreiben wird. Quelle: ALCAR

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top