Hella kauft weiter Teilehändler

hella-logo

Hella baut Grosshandelsgeschäft durch Zukäufe weiter aus

  • Großhandelsorganisation Nordic Forum gezielt gestärkt

  • Anteil an marktführendem Großhändler FTZ in Dänemark auf 100 Prozent aufgestockt

  • Anteil an zweitgrößtem Großhändler Inter-Team in Polen auf 100 Prozent aufgestockt

Lippstadt, 24. November 2015. Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, verfügt im Segment Aftermarket über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Großhandel und Werkstattausrüstung in Europa. HELLA hat nun durch die Übernahme des ausstehenden Anteils von 21 Prozent an der dänischen FTZ sowie von 50 Prozent an dem polnischen Inter-Team das Großhandelsgeschäft deutlich gestärkt. Die ehemaligen Joint Ventures sind jetzt vollständig im Besitz von HELLA und Teil des Nordic Forums, in dem das Großhandelsgeschäft in Nord- und Osteuropa unternehmerisch geführt wird.

„Der Aftermarket ist eine wichtige Säule unseres Geschäftsmodells, die wir kontinuierlich stärken wollen. Die Großhandelsaktivitäten spielen hierbei eine zentrale Rolle“, sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung von HELLA.

Die FTZ Autodele & Værktøj A/S und die INTER-TEAM Sp. z o.o. bieten ein Full-Service-Angebot für Werkstätten, das neben dem Ersatzteilegeschäft mit hoch verfügbarer Logistik, Werkstatt-Ausstattung, Schulungen und Online-Angebote umfasst. Mit einem Umsatz von 272 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2014/2015 ist FTZ mit großem Abstand Marktführer in Dänemark. Inter-Team erwirtschaftete im gleichen Zeitraum vorrangig in Polen einen Umsatz von rund 143 Millionen Euro.

Zukünftig profitiert das Nordic Forum, in dem HELLA seit 2009 die Großhandelsaktivitäten der Gruppe bündelt, von der vollständigen Integration der beiden Unternehmen. Im vergangenen Geschäftsjahr 2014/2015 erwirtschaftete das Nordic Forum als zentrale Großhandelsorganisation im HELLA Konzern mit rund 2.500 Mitarbeitern in Nord- und Osteuropa – insbesondere Dänemark, Norwegen und Polen – einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro.

Quelle: Hella

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top