Über die Automechanika Shanghai 2019 Automechanika 2020, Dienstleistung, Karosserie und Lack

automechanika-shanghai-2020

Die Automechanika Shanghai 2019 hilft Branchenakteuren im neuen Aftermarket mitzuhalten

Die Automechanika Shanghai befasst sich intensiv mit den neuesten globalen Trends in der Erstausrüstung und im Aftermarket. Mehrere Zonen und Veranstaltungen werden eine Vielzahl von Anbaugebieten hervorheben, wie beispielsweise Body & Paint im Bereich Repair & Maintenance. Die Messe wird sich auch mit neuen Geschäftsmodellen für das stark wachsende Segment der Dienstleistungs- und Filialunternehmen befassen und die erfolgreiche Customizingkultur ausbauen.

In den letzten Jahren war der Automotive Aftermarket eine wesentliche und starke Gewinnquelle für die Automobilbranche. Berichte deuten darauf hin, dass der aktuelle Wert des globalen Aftermarkets 800 Milliarden Euro (6 Billionen RMB) beträgt. Bis 2030 wird mit einer jährlichen Wachstumsrate von drei Prozent gerechnet, was etwa 1.200 Milliarden Euro entspricht (9,2 Billionen RMB).

Wie erwartet, hat sich China schnell zu einem wichtigen Beitragsland für die globalen Anteile des Aftermarkets entwickelt. Die Ergebnisse zeigen, dass der Autobesitz in China im Jahr 2017 127 Millionen Einheiten erreichte, während der Aftermarket mit 130 Millionen RMB bewertet wurde. Dem Bericht zufolge wird der Ersatzteilmarkt bis 2025 55 Prozent der gesamten Automobilzulieferkette ausmachen. Zusammen mit gestiegenen Autobesitzes wurde dieser Impuls auch durch viele neue Regierungsinitiativen unterstützt, die eine Fülle von Möglichkeiten für Kunden, Händler, Lieferanten und Dienstleister gleichermaßen bieten.

Aus diesen Gründen und im Zuge der aktuellen Veränderungen, die dramatische Auswirkungen auf die Branche haben, wird die Automechanika Shanghai Akteure aus der gesamten Branche zusammenbringen. Die Ausstellung wird sich auch mit aktuellen Trends befassen und eine Vielzahl von innovativen Möglichkeiten über verschiedene Stufen der Aftermarket-Wertschöpfungskette hinweg fördern.

Der Bereich Repair & Maintenance veranstaltet neue interaktive Veranstaltungen

Mit dem prognostizierten Wachstum des Reparatur- und Wartungssektors um sechs Prozent bis 2027 soll die Messe einige der damit verbundenen Perspektiven in ihrer sich verändernden Landschaft hervorheben. Auf 65.000 qm in den Hallen 5.1 und 6.1 empfängt der Bereich Repair & Maintenance wichtige Akteure wie Autel, Beta, Blue-Point, Bright, Dali, EAE, FLIR, GAOCHANG, Hofmann, Hunter, Jonnesway, Launch, Liberty, RAVAGLIOLI, SATA, Stertil-Koni, Tech, Triens, UNITE, Würth und mehr.

Darüber hinaus wird der Sektor auch mehr Aufmerksamkeit auf die Reparatur von Kollisionen lenken, da die Notwendigkeit der Bergung von Unfällen am Straßenrand in China steigt. So hat die Forschung beispielsweise ergeben, dass Qualitätsdienstleistungen von Kollisionsreparaturspezialisten zu den gefragtesten Experten auf diesem Gebiet gehören. Daher sind neue Produktkategorien wie Body & Paint eine sehr wichtige Ergänzung der Messe. Diese Kategorie zeigt an:

  • Karosserieinstandsetzung – Gitterkorrektursysteme, Karosserieformungsgeräte, Schweißgeräte, Karosseriemesssysteme sowie Werkzeuge und Materialien
  • Sprühfarbe und Korrosionsschutz – Sprühsysteme und -geräte, Farbe, Korrosionsschutz, Punktreparatur und Hilfsstoffe
  • Lackierung, Blech, Kunststoffteile, Fenster, Scheinwerfer und Felgen

Neben den etablierten Ausstellern Baozhongbao, BETAG, Doocar, MAXIMA, Stronger, YOKISTAR, um nur einige zu nennen, werden zum ersten Mal einige große Unternehmen wie CELETTE (Frankreich), GYS (Frankreich) und YATU (China) auf der Body & Paint vertreten sein.

Es wird auch erwartet, dass spezielle Rahmenveranstaltungen auf der Messe Fortschritte machen, da zahlreiche neue Aktivitäten ihr Shanghai-Debüt feiern. So werden beispielsweise nationale Karosseriebauunternehmen individuelle Motorhauben entwerfen und ihr fertiges Produkt bei den Body & Paint-Weltmeisterschaften auf der Messe präsentieren. Die Veranstaltungsreihe wurde bereits von der Automechanika Birmingham mit überwältigendem Lob bedacht. Der von einem Expertengremium und der Öffentlichkeit ausgewählte Gewinner wird im nächsten Jahr zur Automechanika Frankfurt zum großen Finale eingeladen, zusammen mit den siegreichen Unternehmen aus anderen Automechanika-Veranstaltungen.

Das International Bodyshop Industry Symposium (IBIS) China 2019 wird am 4. Dezember einflussreiche Entscheidungsträger aus der chinesischen Autounfall-Reparaturbranche zusammenbringen. Die Referenten befassen sich mit dem Dachthema „Umfassende Transformation: Chancen des Wandels auf dem chinesischen Markt für Kollisionsreparaturen nutzen“. Im Anschluss an das Symposium findet eine Networking-Veranstaltung statt.

Frau Fiona Chiew, stellvertretende Geschäftsführerin der Messe Frankfurt (HK) Ltd. sagte: “Wir freuen uns sehr, eine Vielzahl von Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Bereich Reparatur und Wartung zu veranstalten. Unter anderem sind die Body & Paint Weltmeisterschaften und das International Bodyshop Industry Symposium (IBIS) China 2019 international renommierte Veranstaltungen. So ist die Automechanika Shanghai zu einem Schaufenster für Möglichkeiten im lokalen chinesischen Talentpool geworden, wo sie neue Techniken und Kenntnisse erlernen und ihr aktuelles Design-Flair zeigen können.”

Unternehmen, die an der Body & Paint Competition teilnehmen möchten, können unter www.automechanika.com/competition weitere Details erfahren.

Customizing strahlt heller als je zuvor

Der Wandel der Verbraucherkultur hin zu Personalisierung, Komfort und Luxus verstärkt die Tatsache, dass die Individualisierung zu einem wichtigen Marktbereich geworden ist, der das Wachstum der Branche auch in Zukunft ankurbeln wird. Zur Veranschaulichung wird der globale Automobilinnen- und -außenmarkt 2019 400 Mrd. RMB und 2020 261 Mrd. RMB übersteigen. Obwohl Statistiken belegen, dass der Sektor nur drei Prozent des Ersatzteilmarkts ausmacht, ist das relativ junge Segment immer noch eine Fackel für die enormen Möglichkeiten des Landes. Die Automechanika Shanghai erkennt das Wachstumspotenzial der Branche und vergibt in 6.2 und 7.2 Customizing-eigene Hallen.

Aussteller wie Azoza, Manjie, MP Concepts, Shuangxing Color Plastic, STRONA, TEIN Far East, Unionevo, WINBO, XINHAI AIDO, YAKIMA und andere werden sich diesem Anlass stellen, indem sie einige ihrer fortschrittlichsten Produkte, Dienstleistungen und Technologien für den Autorennsport, Beleuchtung, Freizeitfahrerei und Unterhaltung sowie Leichtbau präsentieren.

Ebenso wird die mit Spannung erwartete Aktivitätszone für Motorsport & High Performance wieder zurückkehren. Die Zone wird noch mehr Aufmerksamkeit auf viele der internationalen Motorsport-Rennen sowie auf modifizierte Teile für Hochleistungsfahrzeuge lenken.

Stärkere Fokussierung auf digitale Werkzeuge für den Aftermarket

Die Zone Supply Chain and Chain Store ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der Messe geworden, da sie Unternehmen im Aftermarket umfasst, die Technologie und digitale Kommunikation nahtlos integrieren, um mit ihren Kunden in Kontakt zu treten.

Die Besucher können zahlreiche Marken kennenlernen, die sich auf Lieferkettenplattformen für Autoteile, Dienstleistungen, Filialen, Versicherungen, Gebrauchtwagen, Werkstattdatenmanagementsoftware und E-Commerce spezialisiert haben.

Unternehmen wie ARROW, Auto Finance & Service, Bangbang, Baturu, Carzone, Casstime, Cheling Network, eBay, EUROREPAR, Huasheng, Keeper Pro Shop, KZMALL, Mancando und andere haben ihre Teilnahme bestätigt.

Cheng Yongshun, Vizepräsident der China National Machinery Industry International, erklärte: “Während sich der Aftermarket weiter verändert, verändern sich auch die Akteure. Auf dem gesamten Messegelände ist klar, dass eine Reihe von Neueinsteigern und bestehenden Kraftpaaren diese rasanten Entwicklungen annehmen. Mehr Möglichkeiten in der Branche haben ein zunehmend dynamisches und wettbewerbsorientiertes Umfeld geschaffen. Es steht außer Frage, dass Unternehmen, die neue Geschäftsmodelle umsetzen, auch einen robusteren Fußabdruck in der Wertschöpfungskette schaffen.”

Darüber hinaus werden wertschöpfende Rahmenprogrammveranstaltungen viele der Themen, die sich über die gesamte Ausstellungsfläche erstrecken, verstärken. Die Teilnehmer können über den Automotive Aftermarket Summit 2019, den AIAG Auto Parts Purchasing Leadership and Suppliers Summit 2019 und den China Collision Industry Summit mit aktuellen und globalen Updates im Aftermarket der Branche in Kontakt bleiben.

Die Automechanika Shanghai wird in diesem Jahr auf einer Fläche von derzeit 360.000 Quadratmetern 6.320 Aussteller im National Exhibition and Convention Center (Shanghai) vom 3. bis 6. Dezember 2019 ausstellen und die gesamte Automobil-Lieferkette abdecken.

Quelle: Messe Frankfurt