Innovative CVT-Kette von Schaeffler Industrie

schaeffler-repairset-luk-cvt-kette

Neu und nur bei Schaeffler für den freien Ersatzteilmarkt erhältlich – das LuK RepSet CVT

Über zehn Millionen hergestellte Einheiten und weltweit steigende Produktionszahlen: Die patentierte CVT-Kette von Schaeffler ist eine Innovation mit Zukunft. Ab sofort bietet die Sparte Automotive Aftermarket von Schaeffler  dieses Produkt inklusive Gleitschiene als ganzheitliche Reparaturlösung LuK RepSet CVT an. Zugehörige Dämpfer sowie Zweimassenschwungräder komplettieren das neue Sortiment für stufenlose Getriebe unter der Marke LuK.

In modernen, stufenlosen Getrieben sorgt die CVT-Kette (Continuously Variable Transmission) für die Leistungsübertragung von einem Kegelscheibenpaar auf das andere. Dabei setzt die CVT-Kettentechnologie von Schaeffler – dank ihrer bis ins Detail optimierten Konstruktion – Maßstäbe hinsichtlich Drehmomentkapazität und Wirkungsgrad. Aufgrund ihrer modularen Bauweise deckt sie den gesamten Drehmomentbereich vom Kleinwagen bis zur oberen Mittelklasse ab. Als Reparaturlösung inklusive Gleitschiene macht Schaeffler diese Innovation nun auch erstmals für den Automotive Aftermarket verfügbar.

Das LuK RepSet CVT ist als erstes zur Reparatur der so genannten Multitronic-Getriebe des Volkswagen-Konzerns (VW) erhältlich. Diese stufenlosen vollautomatischen Getriebe befinden sich unter anderem in Fahrzeugen der VW-Marken Audi und Seat im Einsatz. Ihr Vorteil: Dank einer stufenlosen Anpassung der Übersetzung ohne Zugkraftunterbrechung stellen sie sicher, dass der Motor im optimalen Betriebszustand läuft. Nach und nach ergänzt Schaeffler seine neue Reparaturlösung um Anwendungen für die wichtigsten Fahrzeughersteller, die aktuell auf die CVT-Technologie setzen – darunter Nissan und Subaru.

Darüber hinaus entwickelt Schaeffler die CVT-Technologie kontinuierlich weiter: 2016 hatte das Unternehmen ein Plug-in-Hybrid-Konzept auf Basis eines CVT-Getriebes vorgestellt und hierfür den AutomotiveINNOVATIONS Award erhalten. Das Center of Automotive Management (CAM) und PricewaterhouseCoopers (PwC) zeichnen damit regelmäßig die innovativsten Automobilhersteller und Zulieferer des Jahres aus.

„Schon in fünf Jahren, so schätzen Experten, werden 30 Prozent aller Pkw-Automatikgetriebe stufenlos betrieben. Und immer mehr Fahrzeughersteller vertrauen dabei auf die CVT-Ketten von Schaeffler. Sie können im Vergleich zu herkömmlichen Schubgliederbändern nicht nur höhere Leistungen übertragen, sondern punkten auch durch einen höheren Wirkungsgrad“, betont Rouven Daniel, Leiter Getriebesysteme bei Schaeffler Automotive Aftermarket. „Schaeffler verfügt unter seiner Marke LuK über ein Alleinstellungsmerkmal im Markt, wenn es um die Produktion leistungsstarker CVT-Ketten geht. Diese im Jahr 1999 begonnene Erfolgsgeschichte setzen wir nun auf dem freien Ersatzteilmarkt fort.“

Quelle: Schaeffler