Mehr Handling ohne Fahrkomfortverlust Fahrwerk, Industrie

alfa-romeo-giulia

KW-Gewindefahrwerk Variante 3 für Alfa Romeo Giulia: Gesteigertes Handling ohne Fahrkomfortverlust

Mit der aktuellen Giulia feiert der italienische Automobilhersteller Alfa Romeo die Wiedergeburt einer Legende. Die neue Mittelklasselimousine ist Alfa Romeos sportliche Antwort auf Audi A4, BMW 3er, Lexus IS und Mercedes-Benz C-Klasse. Für Alfisti, die gerne die Sportlichkeit der neuen Alfa Romeo Giulia (952) weiter steigern möchten, ist ab sofort das KW-Gewindefahrwerk Variante 3 mit separat einstellbarer Druck- und Zugstufe erhältlich. Das aus Edelstahl gefertigte Fahrwerk erlaubt es, dass Fahrverhalten der Limousine individuell abzustimmen und im Rahmen des Teilegutachtens eine stufenlose Tieferlegung von bis zu 35 Millimeter vorzunehmen. Mit dem KW-Gewindefahrwerk, das auch im Alltag überzeugt, erhält der Viertürer ein direkteres Handling und mehr Sicherheitsreserven im fahrdynamischen Grenzbereich. Die unverbindliche Preisempfehlung für das KW-Gewindefahrwerk Variante 3 liegt bei 1.849 Euro.

Nach der Einstellung des Alfa Romeo 159 mussten „Alfisti“ lange auf einen Nachfolger im klassischen Stufenheckdesign aus Turin warten. Mit der Giulia (952) belebt die traditionsreiche Automobilmarke Alfa Romeo nicht nur den Namen eines legendären von 1962 bis 1978 gefertigten Modells wieder, sondern bietet im Segment der Mittelklasse auch eine sportliche Alternative zu Audi A4, BMW 3er, Lexus IS und Mercedes-Benz C-Klasse. Genauso wie für die Limousinen von Audi, BMW, Lexus und Mercedes-Benz hat der Fahrwerkhersteller KW automotive auch für die neue Alfa Romeo Giulia das populäre KW-Gewindefahrwerk Variante 3 entwickelt.

Gegenüber anderen Fahrwerken im Aftermarket bietet die Variante 3 die Vorteile, dass sie konsequent aus rostfreiem Edelstahl gefertigt ist und eine unabhängige Einstellung der Dämpfer in der Druck- und Zugstufe erlaubt. „Mit der integrierten Dämpfereinstellung kann auf Wunsch unsere für die Alfa Romeo Giulia empfohlene Fahrwerkabstimmung individuell und separat in den Druck- und Zugstufenkräften eingestellt werden“, so KW-Produktmanager Johannes Wacker. „Wer beispielsweise seinen Alfa mit einer anderen Rad-Reifen-Kombination ausrüstet, kann so schnell das Fahrwerk auf seinen individuellen Anspruch einstellen.“ Werden die Zugstufenventile weiter geöffnet, wird der Komfort bei langsamer Fahrt gesteigert. Über das Ändern der Druckstufe wird Einfluss auf Karosserierollbewegungen genommen und das Lenkverhalten weiter gesteigert. Aber die bei der Variante 3 genutzte Ventiltechnologie bietet noch mehr. Durch die vorkonfigurierten Highspeed-Druckstufenventile wird ein Springen des Fahrzeugs, wie es bei herkömmlichen Fahrwerken beim Überfahren von Bodenwellen auftreten kann, verhindert. Die Highspeed-Druckstufenventile öffnen ab einem gewissen Systemdruck und so kann das Rad selbst bei geschlossener Lowspeed-Druckstufe durch diese Blow-Off-Charakteristik eintauchen.

Gesteigerte Fahrdynamik ohne Verlust des Fahrkomforts

Neben der genutzten Ventiltechnologie haben auch die verwendeten Federraten sowie die speziellen KW-Dämpfergehäuse Einfluss auf den Fahrkomfort. Die Zeiten, dass eine Tieferlegung mit einem Gewindefahrwerk immer auf Kosten des Komforts geht, sind bei hochwertigen KW-Fahrwerken längst vorbei. „Je nach Fahrzeug kann trotz der Tieferlegung der Federweg bei unseren Gewindefahrwerken länger als beim Serienfahrwerk sein“, erklärt Johannes Wacker. „Wer sich im Rahmen des Teilegutachtens bei der stufenlosen Tieferlegung bewegt und es bei der Rad-Reifen-Kombination mit extremen Niederquerschnittsreifen nicht übertreibt, wird kaum Einbußen am Fahrkomfort haben.“ Nach dem Einbau der Variante 3 reagiert die Limousine noch direkter auf Lenkbewegungen, Roll- und Nickbewegungen sind weiter reduziert. Auch verschiebt sich der fahrdynamische Grenzbereich weiter nach hinten und das sportliche Fahren wird noch sicherer. Im Rahmen des Teilegutachtens erlaubt das KW-Gewindefahrwerk trotz des tiefen Schwerpunkts der Alfa Romeo Giulia (952) eine stufenlose Tieferlegung von 15 bis 35 Millimeter vorzunehmen. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Variante 3 liegt bei 1.849 Euro.

Quelle: Tuningpresse