Piusi Service Management 2.0 Dienstleistung, Flottenmanagement

self service management piusi

Piusi präsentiert Self Service Management 2.0 für die Verwaltung von Flotten

Self Service Management 2.0 ist eine intelligente Hardware- und SoftwareKombination für die Verwaltung, Überwachung und Steuerung der Kraftstoffausgabe speziell für Flotten

Piusi, der internationale Marktführer für Produkte im Bereich Umfüllung, Ausgabe und Füllstandsanzeige von Kraftstoffen, Schmierstoffen und Flüssigkeiten stellt auf der Automechanika sein neues Produkt Self Service Management 2.0 vor, das speziell für die Verwaltung, Überwachung und Kontrolle der Dieselkraftstoffausgabe bei Firmenfuhrparks entwickelt wurde. Self Service Management 2.0 besteht aus fortschrittlicher Hardware wie z. B. Zapfsäulen für die Ausgabe von Dieselkraftstoff mit Füllstandmessern sowie einer innovativen und intuitiven Software für die Steuerung aller Komponenten in Echtzeit. Die Produktreihe Self Service Management 2.0 ist das erste wirkliche Plug&Play-System für die Verwaltung, Überwachung und Kontrolle der Dieselkraftstoffausgabe: Zum Start einfach die Hardware-Ausrüstung an das LAN-Netz anschließen, die Software-Taste „Anlage scannen“ drücken und mit der Arbeit beginnen – den Rest erledigt Self Service Management 2.0. Self Service Management 2.0 ist ein weiteres Beispiel für das Engagement von Piusi, den Ansprüchen des Marktes gerecht zu werden – insbesondere denen von Flottenbetreibern, bei denen im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensführung das Augenmerk auf die Kosten des Kraftstoffverbrauchs immer wichtiger wird.

HARDWARE: „Made in Italy“

Die Kraftstoffausgabesysteme 2.0 von Piusi sind mit einer robusten und zuverlässigen Mechanik ausgestattet und ermöglichen durch den einfachen Anschluss an das LAN- oder über das WLAN-Netzwerk eine konstante Zwei-Wege-Kommunikation mit dem dafür vorgesehenen Computer. Auf der einen Seite werden über die Zapfsäule Informationen über die ausgegebene Menge, den Fahrer oder das Fahrzeug weitergegeben; auf der anderen Seite können die Nutzer von ihrem Standort aus das Abgabeverfahren modifizieren, Parameter eingeben, Benutzer- und Fahrzeugschlüssel für den Zugriff auf die Ausgabestelle aktivieren sowie konstant Informationen zur Berichterstellung erhalten und versenden. Die Produktreihe Self Service Management 2.0 bietet eine breite Palette an Zapfsäulen: FM 2.0, die Zapfsäule mit allen verfügbaren Zusatzausrüstungen wie der Füllstandsanzeige OCIO 2.0 und Drucker; MC 2.0, analog zu FM 2.0 jedoch ohne Füllstandsanzeige OCIO 2.0; Cube 70 MC 2.0, eine sehr kompakte Einheit mit elektronischem Bedienfeld und direkt auf dem Behälter installierbarer Zapfsäule; MC Box 2.0, ein elektronisches Bedienfeld für Benutzer- und Ausgabevorgänge. Für Kunden, die bereits über Zapfsäulen vom Typ FM und MC, jedoch nicht in der Version 2.0, verfügen, hält Piusi ein Upgrade-Set bereit, damit diese problemlos in das neue Self Service Management 2.0 integriert werden können. Für alle Zapfsäulen und den Kraftstofftank ist (je nach der gewählten Ausführung serienmäßig oder auf Anfrage) der Füllstandsmesser OCIO 2.0 erhältlich, der mit programmierbaren Alarmvorrichtungen ausgestattet ist. OCIO 2.0 kann dank seiner elektronischen Ausstattung und des integrierten LAN-Netzes ebenfalls in die Zwei-WegeKommunikation mit dem entsprechenden Computer treten.

SOFTWARE: Innovativ und intuitiv

Die neue Software Self Service Management 2.0 und das praktische Dashboard, das bei jedem Zugriff auf die Software sichtbar wird, vereinfacht die Verwaltung aller Ausrüstungen. Die intuitive Anzeige mit übersichtlichen Funktionen ermöglicht dem Betreiber, alles unter Kontrolle zu halten: Systeme, Tanks, Fahrer und Fahrzeuge. Die modulare und je nach den betrieblichen Ansprüchen individuell gestaltbare Schnittstelle zeigt auf einer einzigen Bildschirmseite die Hauptdaten in Bezug auf den Verbrauch und die Alarme an, damit der Zustand der Tankanlage in Echtzeit überwacht werden kann. Durch einfaches Klicken kommt man von einer detaillierten Bildschirmseite zur anderen, für den schnellen Abruf von Informationen zu Tanks, Benutzern, Fahrzeugen und Verbrauchsprotokollen. Vom Dashboard aus ist ebenfalls eine direkte Verbindung zu Piusi möglich, um jederzeit Unterstützung zum Gebrauch des Systems zu erhalten. Die Steuerung aller Tankanlagen erfolgt durch die Management-Software über die Plug&Play-Funktion, die wenige Sekunden nach Anschluss an das LAN-Netz die Anlagen auf dem Computer anzeigt; von hier können dann alle Parameter eingegeben und die Anwendung je nach Fahrer oder Fahrzeug freigeschaltet werden. Alarmvorrichtungen zeigen sofort eventuelle kritische Situationen an, die als Meldung auf dem Hauptbildschirm erscheinen. Jeder Tank des Systems wird konstant vom System überwacht und der Status von einer intuitiven Schnittstelle dargestellt. Dabei wird in Echtzeit die noch verfügbare Flüssigkeitsmenge angezeigt und ein Alarm aktiviert, sobald diese zur Neige geht.

Die Verwaltungssoftware des Systems ist in der Lage, die Aktivität eines jeden Nutzers nachzuvollziehen und individuell gestaltbare Kenndaten zu generieren. Jeder Fahrer hat eine persönliche Kartei, in welcher die Angaben in Bezug auf den Verbrauch aufgeführt werden. Der Operator kann eingreifen und die Kraftstoffmenge ändern, bis hin zur Sperrung der Kraftstoffausgabe für bestimmte Benutzer. Dank dieser Funktion können abweichende Verhaltensweisen unter Kontrolle gehalten und durch sofortige Eingriffe korrigiert werden. Auch die Fahrzeuge des Fuhrparks können einfach mit der neuen Software gesteuert werden. Es ist ausreichend, die Kartei der einzelnen Fahrzeuge in das Programm einzugeben und diese mit den zahlreichen verfügbaren Symbolen individuell zu gestalten. Sie ist dann jederzeit abrufbar, um den Verbrauch unter Kontrolle zu halten oder verschiedene Alarme für die Anzeige von Änderungen zum Vorgesehenen einzugeben, bis zu der Möglichkeit, die Befüllung eines bestimmten Fahrzeugs zu unterbinden. Ebenfalls verfügbar ist die neue mobile Anwendung Self Service Management 2.0 Cloud, die das gemeinsame Fern-Management verschiedener Tankstationen ermöglicht.

Es können jederzeit Abläufe für Analysen und die Berichterstellung generiert werden. Verschiedene individuell erstellbare Grafiken und Zeitintervalle erlauben eine tiefgehende Analyse der Daten in Bezug auf den Verbrauch jedes Fahrzeugs oder Fahrers in Echtzeit. Alle Berichte sind exportierbar (.xls- oder .csv-Format) und können von allen Programmen mit Tabellenkalkulation verarbeitet werden. Die Software Self Service Management 2.0 ist mit einem umfassenden Sortiment in verschiedenen Versionen erhältlich, die für sämtliche Ansprüche, von der kleinen bis zur großen Anlage, konzipiert wurden. Traditionsgemäß konzipierte und entwickelte Piusi alle Produkte, die zum Self Service Management 2.0 gehören – Hardware wie auch Software –, in Italien, teilweise mit der Unterstützung ausgesuchter Partner, die sich stets nach den Designvorgaben von Piusi richten. Diese Vorgehensweise garantiert die hohe, anerkannte Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte. Piusi-Produkte werden in den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt: vom Transportwesen über die Landwirtschaft, vom Baugewerbe und Automobilwesen bis hin zum Schiffsbau.

Quelle: Piusi