Headline Ads Banner

Eder Gruppe / Blitzlader Industrie, Nutzfahrzeuge

Blitzlader - Eder Gruppe

Eder Gruppe / Blitzlader R der Marke Algema bietet 3,1 Tonnen Nutzlast

Maut beim Fahrzeugtransport? Muss nicht sein!

Tuntenhausen – 03. Juni 2015 – Ab Oktober 2015 wird die Maut für Nutzfahrzeuge in Deutschland auf Fahrzeuge bzw. Fahrzeugkombinationen mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen bis 11,99 Tonnen ausgedehnt. Davon sind auch viele Abschleppunternehmen, Werkstätten und Autohäuser beim Fahrzeugtransport betroffen. Eine Möglichkeit die Zusatzkosten zu vermeiden, bietet der Blitzlader R von Algema. Mit 5,9 Tonnen liegt sein Gesamtgewicht deutlich unter der neuen Mautgrenze, bietet aber dennoch eine Nutzlast von 3,1 Tonnen.

Nach den Worten von Algema-Vertriebsleiter Hubert Gasperlmair stellt der Blitzlader R durch seine hohe Nutzlast eine echte Alternative zu den bisher oftmals eingesetzten schweren Lkws dar. Möglich wird dies, durch die besonders gewichtsparende Einrahmenbauweise, die auf der Basis von 3,5 Tonnen-Fahrgestellen verschiedener Hersteller erfolgt. Diese werden durch den Aufbau eines eigenen Fahrgestells und die Integration einer zweiten Hinterachse zu 5,9 Tonnen aufgelastet. Somit werden die Nutzlast von 3,1 Tonnen erreicht und gleichzeitig die Mautgrenze beim Gesamtgewicht unterschritten.

Eine Pendelachse sorgt mit einem hundertprozentigen Lastausgleich und Luftfederung für ein perfektes Fahrverhalten unter PKW-ähnlichen Fahreigenschaften. Ein Aufschaukeln des beladenen Fahrzeugs wird verhindert. Das Fahrwerk schont Fahrzeugführer und Transportgut gleichermaßen, besonders bei ungünstigen Straßenverhältnissen. Zu dem besonderen Nutzlastverhältnis tragen auch das in Leichtbauweise erstellte Chassis und der besonders leichte und zugleich verwindungssteife Rahmen bei.

Eine Besonderheit des Blitzladers R ist der hydraulisch betriebenen Knick-Mechanismus, der einen Hilfsrahmen überflüssig macht. Ein leichtes, stabiles und langlebiges Fahrgestell aus Alu/Stahl-Compound sorgt zusätzlich für ein geringes Eigengewicht und hilft, Stöße zu absorbieren.

Aus der innovativen Konstruktion ergeben sich zudem weitere Vorzüge: Die tiefliegende Ladefläche führt zu einem niedrigen Schwerpunkt. Dies sorgt für ein optimales Fahr- und Kurvenverhalten und erhöht die Fahrsicherheit und den Fahrkomfort. Gleichzeitig wird der den Transport einer maximalen Bandbreite an Fahrzeugen ermöglicht. „Dank der hohen Nutzlast ist auch der Transport schwerster Luxuslimousinen, großer SUVs oder Transporter für den Blitzlader R kein Problem“, betont Gasperlmair.

Mithilfe der integrierten Liftachse kann bei Leerfahrten der Verbrauch, der Reifenverschleiß sowie der Wenderadius zusätzlich reduziert werden. So zeichnet sich der Transporter durch einen sparsamen Spritverbrauch aus, was in Zeiten zunehmend steigender Energiekosten ein weiterer wichtiger Pluspunkt in Sachen Wirtschaftlichkeit und Umweltbewusstsein ist. Aufgrund der optimalen Achslastverteilung können auf der 5,90 Meter langen Ladefläche Fahrzeuge mit Radständen bis zu 4,60 Metern transportiert werden.

Viel Platz für Transportgut und Personen

Platz bietet der Blitzlader jedoch nicht nur für Fahrzeuge, sondern auch für Personen. In der Ausführung mit Doppelkabine können beispielsweise im Pick-up-Service fünf zusätzliche Personen befördert werden. Und während diese im Fahrerhaus vor Wind und Wetter geschützt sind, sorgen Planen und Kofferaufbauten auf Wunsch für den Schutz der verladenen Fahrzeuge. Somit trägt nicht nur die Konstruktion, sondern auch die Funktionalität zur Alleinstellung des Blitzlader R im Markt der Transportfahrzeuge bei.

Schnelles und einfaches Laden & optimales Fahrverhalten

Durch seine hydraulischen Funktionen ist der Blitzlader R bereits nach acht Sekunden ladebereit. Dafür sorgt auch das einzigartige Kippplateau, das einen niedrigen Auffahrwinkel von nur neun Grad ermöglicht. Beim Einsatz von Zusatzladeschienen reduziert sich dieser sogar bis auf 3,5 Grad. Im Vergleich zu Fahrzeugen mit Schiebeplateau wird insgesamt deutlich weniger Platz beim Be- und Entladen benötigt.

Einen optimalen Bedienkomfort bietet die Ansteuerung zahlreicher Funktionen per Fernbedienung. Das Bedienpanel mit CAN-Bus-Elektrik ermöglicht es, dass auch eine Person – selbst unter schwierigen Bedingungen – alleine Be- und Entladen kann. Dies ist ein entscheidender Vorteil bei einer Tätigkeit auf öffentlichen Straßen, da so die Störung des Verkehrsflusses unter sicheren Bedingungen minimiert wird.

 

Quelle: www.algema.de,  www.fitzel.at

 

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE