SKF – Neue Radlagereinheit Achse, Antrieb, Fahrwerk, Industrie, Reifen

Neue Radlagereinheit HBU3 - SKF

Neue SKF Radlagereinheit reduziert Reibung in Pkw und Kleintransportern

SKF führt eine weiterentwickelte Ausführung der dritten Generation ihrer Radlagereinheit (HBU3) ein. Dank einer geringeren Vorspannung ist ihr Reibmoment weiter gesunken, was die Abgas- und Verbrauchswerte von Fahrzeugen minimieren kann.

Schweinfurt, den 18. Mai 2015 – Aufgrund der reduzierten Vorspannung verringert sich die Reibung um bis zu 10 Prozent. Dadurch lässt sich der Kraftstoffverbrauch senken bzw. die CO2-Bilanz von Fahrzeugen verbessern. Insbesondere Personenkraftwagen und Kleintransporter profitieren von den Vorteilen der neuen Radlagereinheit.

Die reduzierte Vorspannung wurde durch eine Neugestaltung interner Komponenten und Verbesserungen bei der Fertigung erreicht. Gleichzeitig konnte SKF mit dem neuen, robusten Design und innovativen Fertigungsverfahren sowohl die Qualität als auch die Zuverlässigkeit der Radlagereinheit weiter steigern.

„Die dritte Generation der SKF Radlagereinheit überzeugte ohnehin schon durch eine außergewöhnlich hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Mit der inzwischen weiterentwickelten Ausführung setzen wir noch einmal neue Maßstäbe und bieten den Anwendern spürbare Vorteile“,

erklärt Massimiliano Leone, Customer Project Manager, SKF Automotive Market:

„Die dritte Generation der Radlagereinheit haben wir gemeinsam mit führenden Fahrzeugherstellern entwickelt. Sie lässt sich einfach montieren und austauschen. Sie hat beispielhaft hohe Zuverlässigkeitswerte. Mit der neuen, weiterentwickelten Ausführung können Erstausrüster und Endanwender die Fahrzeugleistung bestimmt weiter steigern.“

Erst vor kurzem hatte SKF ein reibungsarmes Schmierfett und eine Hochleistungsdichtung vorgestellt. Die beiden Neuentwicklungen kommen jetzt auch in der weiterentwickelten Radlagereinheit zum Einsatz.

  Quelle: www.skf.de

 

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE