Neue Zahnrad-Lagereinheit von SKF Industrie

140710_SKF_SKF Gear Bearing Unit_a und b

Neue Zahnrad-Lagereinheit von SKF sorgt für kompaktere

Lkw-Nebenabtriebe oder höhere Leistung

Göteborg/Schweinfurt, den 10. Juli 2014 Eine neue SKF Zahnrad-Lagereinheit mit verbesserter Tragfähigkeit ermöglicht Leistungssteigerungen bzw. kleinere Baugrößen bei Lkw-Nebenabtrieben. Die SKF Gear Bearing Unit bietet neben einer hohen Tragfähigkeit auch eine hohe Positionsgenauigkeit im Rädertrieb. Lkw-Erstausrüster können mit der neuen Lösung die Effizienz ihrer Fahrzeuge steigern.

SKF liefert die Zahnrad-Lagereinheit betriebsbereit aus. Sie kann gegenwärtig benutzte Einheiten ersetzen. Statt eines Gleitlagers entschied sich SKF in der neuen Lösung für ein Rollenlager, was den Anwendern eine Reihe von Vorteilen bietet: Das Rollenlager hat eine deutlich höhere Leistungsdichte, verbessert die Gesamtintegration und ermöglicht eine Reduzierung von Öldurchfluss und Ölpumpengröße. Im Gegensatz zu Gleitlagereinheiten, die auf eine druckbeaufschlagte Ölversorgung angewiesen sind, kommt die Lösung von SKF mit einer sparsamen Öleinspritzschmierung aus.

„Die SKF Gear Bearing Unit ist eine kompakte Speziallösung, die auf dem Markt ihresgleichen sucht“, erklärt Anja Riedl, New Market Offer & Marketing Manager, Trucks. „Der Kunde erhält eine umfassend erprobte Lösung, die in der Lkw-Branche neue Maßstäbe setzt. Mit ihr können Erstausrüster kleinere Baugrößen bei gleicher Leistung realisieren oder die Nebenabtriebsleistung steigern. Außerdem trägt die SKF Zahnrad-Lagereinheit dazu bei, die Gebrauchsdauer des Motors zu verlängern. Dadurch profitiert der Endanwender letztlich von geringeren Stillstandszeiten.“

Die neue SKF Gear Bearing Unit hat sich in umfangreichen Praxistests bereits bewährt. Nun ist ihre Serienfertigung angelaufen.

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.401.

Info:           dietmar.seidel@skf.com

Quelle:       www.skf.de

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Email
SHARE