fbpx

MAHLE bietet Werkstätten maximale Diagnosemöglichkeiten

Veröffentlicht am 25.01.2023
Ab Februar 2023 bringt MAHLE Aftermarket mit dem RemotePRO ein neues Diagnose-System für den Fahrzeugservice auf den Markt, das mehr Hersteller abdecken kann als der Wettbewerb. Es ermöglicht sowohl freien Werkstätten als auch Vertragswerkstätten, komplexe Diagnosen und Serviceroutinen durchzuführen. Spezialisten können mittels Chat oder Hotline hinzugezogen werden, um den Diagnoseprozess zu unterstützen. Das RemotePRO ist die ideale Ergänzung zu den Universal-Diagnosegeräten TechPRO von MAHLE und Connex von BRAIN BEE.

MAHLE: Freie Werkstätten haben mit RemotePRO die gleichen Möglichkeiten wie Markenwerkstätten

Wenn Universal-Diagnosegeräte an ihre Grenzen stoßen, kann manchmal nur ein Hersteller-Diagnosegerät weiterhelfen. Mit Remote-Diagnosegeräten können freie Werkstätten auf einem Server eine Vielzahl solcher Hersteller-Diagnosegeräte nutzen. Das ermöglicht es, auch an komplexen oder seltenen Fahrzeugen den gleichen Funktionsumfang zu nutzen wie Markenwerkstätten. Dazu gehört das Auslesen und Löschen des Fehlerspeichers, die Kalibrierung, Programmierung und Wartung verschiedener Systeme im Fahrzeug sowie das Anlernen von Fahrzeugschlüsseln und die Diagnose von atypischen und »exotischen« Fehlersituationen.


Die Leistungen der Hersteller werden nach dem »pay per use«-Prinzip abgerechnet, was es den freien Werkstätten ermöglicht, die Kosten direkt und transparent an ihre Kunden weiterzugeben. So profitieren die Kunden von der Expertise und den technischen Möglichkeiten ihrer freien Werkstatt. Quelle: Mahle

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top