fbpx

FAS-Kalibrierung neu gedacht: schneller und präziser mit Q.DAS

Veröffentlicht am 29.11.2022
Immer häufiger treffen Werkstätten auf Kundenfahrzeuge mit eingebauten Fahrerassistenzsystemen (FAS). Viele davon sind gesetzlich vorgeschrieben, andere als Sonderausstattung wählbar. Fakt ist: mit dem großen Ziel des autonomen Fahrens verbaut die Automobilindustrie immer mehr elektronische Helferlein, deren Kalibrierung nach diversen Reparaturen, etwa dem Windschutzscheibentausch oder einer Achsvermessung, unbedingt für die einwandfreie Funktion notwendig ist.

Dies bedeutet auf der einen Seite ein zunehmendes Umsatzpotential für Werkstätten, auf der anderen Seite scheuen sich viele Betriebe davor, die Kalibrierung selbst durchzuführen und geben den Service außer Haus. Grund sind häufig die Kosten für die Kalibriereinrichtung oder die Komplexität der Bedienung. Beissbarth hat mit Q.DAS eine neue Kalibrierlösung nach Herstellervorgaben entwickelt, mit der auch freie Werkstätten problemlos und schnell die FAS der Kundenfahrzeuge in eigener Hand neu justieren können.

Zwei Varianten

Zunächst fällt im Werkstattalltag das einfache Handling der Q.DAS-Kalibriereinrichtung auf. Bewegliche Rollen sorgen für einfache Mobilität und dank der um 90° drehbaren Säule findet Q.DAS Platz in der kleinsten Lücke. In den Fahrwagen sind ein Schienensystem für die Feinjustierung sowie Libellen zum Ausgleich von Roll- und Nockwinkel integriert. Der Präzisionsmessbalken lässt sich motorisch exakt in der Höhe verstellen. Neben einer Standardvariante für Pkw und SUV bietet Beissbarth auch eine Pro-Variante an, die mit einer Höhe von bis zu 2,30 Metern für größere Fahrzeuge wie Sprinter oder Lkw geeignet ist. Sie verfügt über einen zweiten Messbalken, sodass gleichzeitig die höher sitzenden Kameras als auch die tief liegenden Radar- und Lidarsensoren ohne ständiges Umrüsten kalibriert werden können. Mit der neuen XXL-Kalibriertafel lassen sich sowohl mit der Standard- als auch der Pro-Variante Kamera- und Radarsensoren kalibrieren, der Einsatz von zusätzlichen Spiegeln entfällt.

E-Paper statt Tafel

Ein Nachteil bisheriger Kalibriersysteme waren die vielen unterschiedlichen Tafeln, die eine Werkstatt für verschiedene Hersteller bereithalten musste. Für Q.DAS hat Beissbarth E-Targets auf pixelfreier E-Paper-Basis entwickelt, ein digitales Display mit hohem Kontrast, welches auch bei extremen Lichtverhältnissen eine klare Anzeige ohne Spiegelungen sicherstellt. Die E-Targets sind ADAS-ready, also auch auf zukünftig kommende Assistenzsysteme mit Zielrichtung autonomes Fahren vorbereitet. Sie verfügen über eine eigene Stromversorgung, Kabelsalat gehört damit der Vergangenheit an, auch weil sie via Bluetooth mit dem Tablet als Endgerät verbunden sind. Die Ausrichtung und Positionierung der Kalibriereinrichtung erfolgt über die Q.mApp, die nach Auswahl des Fahrzeugs automatisch z. B. Abstandswerte, Gierwinkel etc. einspielt.

Wichtige Dokumentation

Dazu verfügt die App über eine Datenbank mit den Sollwerten für alle gängigen Fahrzeuge. Q.mApp unterstützt außerdem den Kalibriervorgang durch eine einheitliche Schritt-für-Schritt-Anleitung und wählt automatisch das für das jeweilige Fahrzeug richtige Target aus. In Verbindung mit dem neuen Achsmessgerät Q.Lign tauscht das System untereinander die Messdaten in Echtzeit aus. Für die Kalibrierung selbst kann jeder vorhandene Diagnosetester benutzt werden. Q.mApp erstellt außerdem von jeder durchgeführten Kalibrierung ein Protokoll. Dies ist insbesondere im Hinblick auf autonomes Fahren wichtig, um bei einem Unfall den Nachweis einer korrekten Kalibrierung der FAS erbringen zu können. Dazu enthält das Protokoll alle relevanten Einstellwerte, den Gerätetyp und die ausgewählten E-Targets.


Q.Das Fazit

Q.DAS ist in Verbindung mit der Q.mApp so aufgebaut, dass auch ungeübte Nutzer schnell und einfach durch den Kalibrierprozess geleitet und Fehler somit weitgehendst vermieden werden. Die neuen E-Targets sind dank robustem Gehäuse für den harten Werkstatteinsatz gerüstet und beschleunigen die Rüstzeiten, da der Wechsel von herkömmlichen Tafeln entfällt. Die automatische Dokumentation jedes Kalibriervorgangs gibt der Werkstatt außerdem Sicherheit. Mit Q.DAS ist die Kalibrierung von FAS kein Hexenwerk mehr und ein weiterer Service zur Kundenbindung. Da in Zukunft immer häufiger Kalibrierungen durchzuführen sind, amortisiert sich die Anschaffung außerdem schnell. HAR

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top