fbpx

Barracuda Ultralight Project 3.0 für Ford Focus ST

Veröffentlicht am 26.11.2022
Nach dem Ende des RS stellt der Ford Focus ST das neue Topmodell der Baureihe. Diesem zieht nun JMS Fahrzeugteile extraleichte Barracuda Ultralight Project 3.0-Felgen auf…

Mit dem neuen Focus 2018 beerdigte Ford das Topmodell RS. Stattdessen stellt nun der Focus ST die Speerspitze des Kompakten. Mit dem 280-PS-Benziner unter der Haube verspricht allerdings auch dieser ordentlich Bumms. Apropos: Den alternativen Diesel mit 190 PS begrub Ford Ende 2021.

Ford Focus auf Barracuda Ultralight

JMS Fahrzeugteile stellt besagten Focus ST jedenfalls auf neue Räder. Wenig überraschend setzt der Tuner dabei auf seine Eigenmarke Barracuda. Konkret auf die Barracuda Ultralight Project 3.0, die extrem leicht sind. Die 19-Zöller zeigen zudem ein cooles Y-Speichen-Design und sind in einem Finish in Black Milled gehalten. Bezogen sind die Felgen schließlich mit Rädern in 235/35R19.


Damit die neuen Räder perfekt an den Kotflügeln ausgerichtet sind, verbaut JMS zudem Spurverbreiterungen. Sowie ein Gewindefahrwerk der Variante 3 von KW. Dazu verpasst JMS dem Hot Hatch eine coole Vollfolierung von SchwabenFolia. Diese zeigt einen Graffiti-Look mit schwarzen, weißen sowie roten Flecken. Zuletzt bekommt der Ford Focus ST noch eine neue Abgasanlage von Friedrich Motorsport. Bild: XMedia / JMS Fahrzeugteile

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top