fbpx

CARUSO und Allianz kooperieren

Veröffentlicht am 14.11.2022
Allianz Unfallmelder verarbeitet Echtzeitdaten aus dem vernetzten Auto von CARUSO. Bislang mussten Kunden von Unfallmeldediensten einen zusätzlichen Sensor bzw. eine sogenannte „Blackbox“ im Auto einbauen. Die Allianz erweitert nun ihr Angebot und bietet den Service für Kunden von Connected Cars mit standardisierten Daten direkt vom Fahrzeughersteller an. Die Standardisierung und Lieferung erfolgt über den CARUSO-Datenmarktplatz.

Standardisierung über den Marktplatz

Bisher war es für die Nutzung des Unfallmeldedienstes erforderlich, dass die Kunden selbst den Sensoren in das Fahrzeug einbauen. Viele Fahrzeuge sind jedoch, je nach Modell und Marke, bereits von vornherein mit Sensoren ausgestattet. Durch den Einsatz einer ebenfalls direkt eingebauten Telematikeinheit ist es möglich, Fahrzeugdaten in Echtzeit zu erhalten.

“ Der Allianz Unfallmelder ist ein voll vernetzter Unfallerkennungs- und Meldedienst. Im Falle eines Unfalls können die Sensorinformationen direkt an den Schadenregulierer übermittelt werden. Die Allianz Versicherungs-AG baut damit ihre digitale und persönliche Unterstützung für die Kunden aus, insbesondere im Schadenfall aus. Die Daten aus den vernetzten Autos sind dabei ein wichtiger Baustein.“ Lucie Bakker, Chief Claims Officer bei der Allianz Versicherungs-AG

Die technische Anbindung an den Fahrzeughersteller erfolgt für die Allianz zentral über eine standardisierte Schnittstelle des CARUSO-Datenmarktplatzes – unabhängig vom Hersteller des jeweiligen Fahrzeugs. Dadurch wird der Entwicklungsaufwand deutlich reduziert und die Allianz kann ihren Service sukzessive auf weitere Fahrzeughersteller ausweiten. Die Daten werden immer 100% GDPR-konform exportiert, da der Versicherer die Daten nur mit der Zustimmung des Nutzers erhält.


„Die Bedürfnisse der Kunden rücken immer mehr in den Fokus, und Fahrzeugdaten bieten eine große Chance, auf diese Bedürfnisse einzugehen. Wir sind froh und stolz, mit der Allianz auf diesem Weg zu sein“ kommentiert Norbert Dohmen, Geschäftsführer der Caruso GmbH

Wer ist CARUSO?

Vom vernetzten Auto zum vernetzten Unternehmen. CARUSO ist ein neutraler, offener und sicherer Marktplatz für Mobilitätsdaten. Die Plattform ermöglicht es Drittanbietern, Daten zu nutzen, die über mehrere Fahrzeughersteller hinweg standardisiert sind. Darüber hinaus gewährleistet die integrierte Einwilligungsmanagement-Technologie den Datenschutz, indem sie den Fahrzeugnutzern die volle Kontrolle über die gemeinsame Nutzung von Daten gibt. CARUSO versetzt seine Kunden in die Lage, auf der Grundlage von Daten aus vernetzten Fahrzeugen auf einfache Weise lebensverbessernde Lösungen zu entwickeln. Dies macht das in Deutschland ansässige Unternehmen zu einer der führenden Plattformen für Fahrzeugdaten in Europa. Quelle: Caruso

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top