fbpx

Brabus bringt sportliche Upgrades für Mercedes C-Klasse

Veröffentlicht am 10.09.2022
Stillstand heißt Rückstand, so das Motto von Brabus. Der Tuner aus Bottrop nimmt sich daher kurzerhand die Mercedes C-Klasse mit AMG Styling vor…

Mit der neue C-Klasse W206 hat Mercedes wieder einen großen Wurf gelandet. Dennoch: Mehr geht immer. Vor allem im Tuning, wie Brabus zeigt. Der Fahrzeugveredler stützt sich daher auf den Mittelklässler im sportlichen AMG Line-Styling. Für diese hält Brabus erst mal ein paar neue Karosserieteile parat. Und zwar Frontspoilerecken, Fronteinsätze für die seitlichen Lufteinlässe oder Heckspoiler (Limousine). Ebenfalls neu sind die vier schwarz verchromten Endrohre in 90 mm.

Mercedes C-Klasse im Brabus-Styling

Die Achsen bestückt Brabus mit hauseigenen Monoblock-Felgen, die es in verschiedenen Designs sowie in 18, 19 und 20 Zoll gibt. Dazu spendiert Brabus (ebenfalls hauseigene) Sportfedern, welche die Mercedes C-Klasse um 20 bis 30 mm tieferlegen.

Zuletzt geht der Tuner den Motor an. Mit dem Brabus PowerXtra B30 Kit liefert der Vierzylinder im C 300 immerhin 42 PS mehr. Und das ganz simpel per Plug & Play. Der Turbo mobilisiert so jedenfalls 300 statt 258 PS bei 450 statt 400 Nm. Damit verkürzt sich der Sprint von null auf 100 km/h auf 5,8 Sekunden. Die Vmax bleibt dagegen bei 250 km/h. Beim C 300d bringt das Kit sogar 45 PS mehr. Entsprechend liefert der Diesel nun 340 PS bei 600 Nm.


Bild: Brabus

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top