fbpx

Marko Röytiö zum neuen CEO von Motonet ernannt

Veröffentlicht am 23.08.2022
Marko Röytiö ist zum neuen CEO vom Teilehändler Motonet in Finnland gewählt worden. Röytiö, der seit mehr als 20 Jahren im Handel tätig ist, wird seine neue Position am 1. September 2022 antreten. Sein Vorgänger Toni Stigzelius wird weiterhin als CEO der Muttergesellschaft von Motonet, der Broman-Gruppe in Finnland tätig sein.

Wer ist Marko Röytiö?

Marko Röytiö, der im September das Amt des CEO von Motonet übernehmen wird, verfügt über eine langjährige Erfahrung im Einzelhandel sowohl in Finnland als auch in den nordischen Ländern. In den letzten zwei Jahren war er als kaufmännischer Leiter der IKH-Kette für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Einkauf zuständig. Davor war Herr Röytiö 15 Jahre lang in verschiedenen Vertriebs- und Betriebsfunktionen in der finnischen Organisation von Clas Ohlson tätig.

„Im Frühjahr haben wir einen vielseitigen Handelsexperten für die Rolle des CEO von Motonet gesucht. Unter vielen ausgezeichneten Kandidaten haben wir uns für Marko entschieden, der über umfangreiche Erfahrungen in ähnlichen Einzelhandelsaktivitäten in verschiedenen Ketten verfügt. Ein kundenorientierter und operativer Ansatz ist uns wichtig, und bei diesen Einstellungen spielt natürlich auch die persönliche Chemie eine wichtige Rolle“, sagt Toni Stigzelius, CEO der Broman Group.

Im März 2022 wechselte Stigzelius von seiner Rolle als CEO von Motonet zum CEO der Muttergesellschaft Broman Group. Als neuer CEO von Motonet wird Röytiö die Kette auch als Mitglied des Managementteams der Broman-Gruppe vertreten.

Es ist mir eine Freude und eine Ehre, an der Fortsetzung und dem Ausbau der finnischen Erfolgsgeschichte im Einzelhandel mitzuwirken. Motonet ist ein zuverlässiges und erfolgreiches finnisches Familienunternehmen, und ich mag die kundenorientierte Ausrichtung der Kette. Die Kette verfügt über ein ausgedehntes Warenhausnetz und viel Wachstumspotenzial sowie über eine sehr große Zahl von Stammkunden in Finnland, die wir weiterhin hervorragend bedienen wollen“, sagt Röytiö.

Stigzelius ergänzt:


Ich freue mich sehr, dass wir neue kompetente Mitarbeiter für unser Führungsteam gefunden haben, die uns helfen werden, die Gruppe in Zukunft weiterzuentwickeln““

Expansionspläne werden umgesetzt

Im September 2021 kündigte der Teilehändler Motonet außerdem ihre Absicht an, nach Schweden zu expandieren, und das Projekt schreitet planmäßig voran. Johan Ljung, Country Manager von Motonet Ab, hat seine neue Position am 4. Juli 2022 angetreten und wird sich im Sommer und Herbst in mehreren Filialen mit den Aktivitäten der Kette in Finnland vertraut machen. Die Kette will im Jahr 2023 den Betrieb in Schweden aufnehmen.

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top