fbpx

BMW 7er G11 auf Cor.Speed Deville-Leichtmetallfelgen

Veröffentlicht am 16.06.2022
Der Nachfolger des aktuellen BMW 7er G11 scharrt bereits mit den Hufen. Zuvor aber versteht es Felgen-Spezi Cor.Speed, die auslaufende Oberklasse neues Schuhwerk aufzuziehen.

Mit dem neuen 7er G70 sorgt BMW einmal mehr für Kontroversen. Aus gleich mehreren Gründen. Zum Beispiel wird der G70 erstmals auch elektrisch – als BMW i7 – zu haben sein. Zweitens ist die Optik auf den asiatischen Markt zugeschnitten. Allein die extrem hohe BMW-Niere kommt bei manchen Fan wenig an. Drittens ist der neue 7er G70 um 13 cm gewachsen. Und damit länger als die Langversion des baldigen „Rentner“ BMW 7er G11. Entsprechend will BMW den G70 nur noch mit einem Radstand anbieten.

BMW 7er G70 auf Cor.Speed Deville

Zuvor aber legt Cor.Speed – wie Barracuda eine Marke von JMS Fahrzeugteile – noch mal beim G11 nach. Wobei die neuen Leichtmetallfelgen ebenfalls für Aufsehen sorgen dürften. Denn die Cor.Speed Deville sind vor allem eines: groß. Die Felgen messen 9,5×22 Zoll auf der Vorderachse sowie 10,5×22 Zoll auf der Hinterachse. Besohlt sind die XL-Felgen zudem mit Michelin-Reifen in 255/30R22 respektive 295/25R22.

Die Cor.Speed Deville zeichnen sich jedenfalls nicht nur mit ihrem Format, sondern obendrein mit ihren zehn Speichen aus. Lackiert sind die Felgen übrigens ganz klassisch in Silver Brushed. Apropos: Ein Tieferlegungsmodul für das werksseitige Luftfahrwerk senkt den BMW 7er G11 noch mal etwas ab.


Bild: XMedia / Cor.Speed

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top