D’Ieteren kauft Parts Holding Europe

Veröffentlicht am 08.06.2022

Autohändler kauft Teilehändler – So könnte auch die Überschrift lauten. Und es ist in der Tat ein spektakulärer Deal. Nicht nur wegen der Größe des Teilehändlers Parts Holding Europe. Sondern auch wegen der starken Diversifikation von D’Ieteren Group. Zur D’Ieteren Group zählt das Autohandels Geschäft aber auch Belron. Das Mutter-Unternehmen von Carglass Deutschland und weiteren Carglass Landesorganisationen. Bereits im Artikel „Wird Parts Holding Europe an D’Ieteren verkauft“ wurden beiden Unternehmen im Detail vorgestellt. D’Ieteren bestätigte die Übernahme von Parts Holding Europe von Bain Capital .

Parts Holding Europe mit einer Zukunft

„Eine Veränderung der Kontinuität“

So fasst Jeremy de Brabant die Übernahme von Parts Holding Europe (PHE) durch die D’Ieteren Group zusammen. Der Geschäftsführer des B2B-Geschäfts, der jegliche Synergien mit den anderen Einheiten der Investmentgesellschaft bestreitet, sieht in dieser Fusion eine neue Chance die weitere Entwicklung zu beschleunigen und den Markt zu prägen. Parts Holding Europe erwirtschaftet im Jahr 2021 ein solides Umsatz- und EBITDA-Wachstum. Die Marke von 2.000 Mio. € Umsatz wurde überschritten. Diese Ergebnisse belegen, dass PHE in einem Marktumfeld, das noch immer von den Auswirkungen der COVID-Pandemie geprägt ist, seinen Wachstumskurs vollständig wiedererlangt hat.

„D’Ieteren hat die Gültigkeit unseres Modells erkannt“

Mit der Unterstützung seines neuen Mehrheitsaktionärs will Jeremy de Brabant ein neues Kapitel in der Entwicklung der PHE-Gruppe aufschlagen.

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top