fbpx

Continental erweitert VDO-Software

Veröffentlicht am 05.05.2022
Continental verbessert seinen Service für Flottenmanager und erweitert seine bewährte VDO-Software für Flottenmanagement und Tachometer um neue Funktionen, wodurch das Fahrerverhalten des Fahrzeugs immer gespeichert werden kann. Mit der VDO Fleet Scorecard für TIS-Web können Fuhrparkmanager und Spediteure jetzt alle bereits im System vorhandenen Daten nutzen und Bewertungen für jeden Fahrer generieren – abrufbar rückwirkend über viele Monate.

Die neue Version steht ab sofort Pro-Version-Nutzern von VDO TIS-Web zur Verfügung. Ab sofort sind Scores für jeden einzelnen Fahrer einsehbar, wodurch schnell die Anzahl und Schwere der aufgetretenen Verstöße ermittelt werden können. So können unter anderem Trends erkannt und gezielte Trainings geplant werden.

„Mit der Scorecard-Funktion verändern wir den Blick der Flottenmanager auf das Thema Compliance innerhalb von TIS-Web“, sagt Timo Ketterer, Leiter Service Product Management im Geschäftssegment Connected Commercial Vehicle Solutions bei Continental. „Sie werden proaktiv auf Risiken aufmerksam gemacht, sehen auf einen Blick, wo die Ursachen liegen, und können auf Basis der Reports direkt entscheiden, was sie als nächstes unternehmen wollen.“

Seit September 2021 können Flottenmanager, die TIS-Web in der erweiterten Version verwenden, die Gesamtpunktzahl ihrer gesamten Flotte auf einen Blick sehen. Wenn sie sich beim System anmelden, erhalten sie außerdem automatisch eine Dashboard-Warnung, wenn die kumulativen Verstöße der Flotte einen bestimmten Grenzwert überschreiten, der in der EU-Verordnung 2016/403 festgelegt ist. Mit nur wenigen Klicks haben Flottenmanager jetzt volle Transparenz über Verstöße im TIS-Web-Dashboard, einschließlich Bewertungen auf Fahrerebene.

„Die Zeiten, in denen die aus dem digitalen Tachographen gewonnenen Daten für Reports umständlich in Excel oder in ein anderes Programm importiert werden mussten, sind endgültig vorbei“, sagt Timo Ketterer.

Mit wenigen Klicks erhält man jetzt auf einen Blick volle Transparenz zu Verstößen im TIS-Web Dashboard einschließlich Auswertungen auf Fahrerebene.

Häufige Verstöße erkennen und mit den richtigen Fahrern sprechen

Grundlage der Berechnung ist das ERRU Messaging System (European Register of Road Transport Undertakings). Hier sind die nationalen elektronischen Register über Kraftverkehrsunternehmen miteinander vernetzt und darüber erfolgt der Austausch sämtlicher in der EU erfassten Verstöße. Die VDO Fleet Scorecards für TIS-Web erstellen auf dieser Grundlage auch die häufigsten 10 Verstöße der Flotte und geben dem Flottenmanager so wichtige Hinweise dazu, wo in seinem Team womöglich noch allgemein ein erhöhter Schulungsbedarf besteht. Zusätzlich lässt sich anhand der Fahrer-Scorecards ermitteln, welcher Fahrer für bestimmte Einsätze möglicherweise besser geeignet ist als andere Kollegen.

Berechnungen auf Basis des ERRU-Nachrichtensystems „European Register of Road Transport Undertakings“ dienen als Grundlage. Hier ist das nationale elektronische Speditionsregister vernetzt, über das alle in der EU registrierten Verstöße ausgetauscht werden. Darauf aufbauend generiert die VDO Fleet Scorecard für TIS-Web auch 10 der häufigsten Teamverstöße und gibt dem Fuhrparkleiter damit wichtige Hinweise, wo er in seinem Team eventuell noch stehen muss. Darüber hinaus kann anhand einer Fahrer-Scorecard festgestellt werden, welche Fahrer für bestimmte Aufgaben möglicherweise besser geeignet sind als andere Kollegen. Dabei ist immer sichergestellt, dass die Fahrer-Scorecards anhand der Arbeitstage des Fahrers fair und vergleichbar sind.


„Mit unserer Fahrer-Scorecard geben wir den Flottenbetreibern ein wichtiges Werkzeug an die Hand, mit dem sie die Entwicklung von Verstößen bei Fahrern erkennen können, um bei einer sich abzeichnenden Veränderung rechtzeitig gegenzusteuern, indem sie mit den betroffenen Fahrern das Gespräch suchen und sie für das Thema stärker sensibilisieren“, sagt Ketterer.

Quelle: Continental

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top