Eucon kooperiert mit FH Südwestfalen

Veröffentlicht am 16.11.2021

Die Eucon Group, Digitalisierungspartner für die Immobilien-, Automobil- und Versicherungswirtschaft, kooperiert im Bereich Technologiescouting mit der Fachhochschule Südwestfalen. Studierende des Studiengangs Business Administration with Informatics identifizieren und bewerten relevante IT-Trends. Diese will der digitale Mittelständler aus Münster auch nutzen, um Inspirationen für neue digitale Lösungen und Geschäftsmodelle zu gewinnen.

Das Projekt läuft von Oktober 2021 bis Februar 2022 und wird von Professor Dr. Ralf Plattfaut und der Doktorandin Marie Godefroid betreut. Die rund 15 teilnehmenden Studierenden arbeiten eng mit den Expertinnen und Experten von Eucon zusammen. Sie geben ihnen alle zwei Wochen in einem digitalen Meeting Feedback zu ihren Zwischenergebnissen. So könne der jeweils nächste Sprint des agilen Projekts eingeleitet werden.

Praxis und Wissenschaft zusammen

Sven Krüger, CEO der Eucon Group, sagt:

„Die Partnerschaft mit der Fachhochschule Südwestfalen ist eine Win-win-Situation für alle, weil wir damit unseren Horizont und unser Netzwerk erweitern. Die Studierenden erhalten Einblicke in die Praxis. Wir profitieren von wissenschaftlichen Erkenntnissen, aus denen neue Wertschöpfungspotenziale und Innovationen für unsere Kunden entstehen können.“

Prof. Dr. Ralf Plattfaut, Professor für Wirtschaftsinformatik und Leiter des Process Innovation & Automation Labs an der FH Südwestfalen, erklärt:

„Diese Kooperation bringt für unsere Studierenden fachwissenschaftliches Know-how mit Praxisnähe zusammen. Das macht Schlagworte wie Hyperautomation, Digital Twins oder Augmented Analytics für sie greifbarer. Wir freuen uns sehr auf diesen spannenden Wissenstransfer.“

Quelle: Eucon Group

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top