Euro Car Parts expandiert unter einer neuen Flagge

Veröffentlicht am 21.10.2021

Der Teilehändler Euro Car Parts wird sechs neue Niederlassungen im Jahr 2022 eröffnen und sich im Zuge der Anpassung an die LKQ-Gruppe in Großbritannien und Irland in LKQ Euro Car Parts umbenennen.

Nach Recherchen von GarageWire sind die neuen Niederlassungen dann in Limerick, Waterford, Tralee und Navan geplant. Der bestehende Standort in Galeway  soll erweitert werden. Galeway soll das neue Drehkreuz für den Westen des Landes werden. Des Weiteren sollen zwei weitere Standorte in Dublin eröffnet werden. Insbesondere soll eines zu einen ganz speziellen Vertriebszentrum konzipiert werden um schnellere und effizientere Logistikabläufe in der Stadt zu ermöglichen.

Diese Investitionsoffensive hat ein klares Ziel: Allen Werkstätten in Irland und Großbritannien schnellen und reibungslosen Zugang zum gesamten Portfolio des Unternehmens zu bieten. Dazu gehört auch die Vermittlung von technischem Know-how und Reparaturinformationen.

Neubenennung in LKQ Euro Car Parts

Alle neuen und bestehenden Niederlassungen in der Republik Irland werden im Rahmen einer schrittweisen Einführung unter dem neuen Namen LKQ Euro Car Parts geführt. Die Änderung ist Teil des europaweiten Integrationsprogramms. Bereits im Sommer 2020 hat aftermarket-update.de über die bevorstehende Umbenennung berichtet. Im Sommer 2020 wurden bereits die Niederlassungen von Andrew Page umbenannt. Jetzt bezieht sich die Neubenennung auf alle Standorte. Bob Wiffen, Country Director bei LKQ Euro Car Parts in der Republik Irland, kommentiert:

„Nach einem weiteren erfolgreichen Wachstumsjahr in einem schwierigen Covid-Umfeld sind wir bereit, unsere ehrgeizigen Expansionspläne in der Republik Irland – neben der Umbenennung in LKQ Euro Car Parts – voranzutreiben, die unseren Kunden spürbare Vorteile bringen werden. Unser wachsendes Netzwerk wird die Lieferzeiten erheblich verkürzen, die Verfügbarkeit von Teilen erhöhen, neue Produktreihen einführen und die Prozesse optimieren, um einen nahtlosen Service zu ermöglichen.“

Andy Hamilton, CEO von LKQ Euro Car Parts in Großbritannien und der Republik Irland, fügte hinzu:

„Die Einführung der Marke LKQ Euro Car Parts ist ein Meilenstein in unserer Entwicklung als Unternehmen in der Republik Irland, in Großbritannien und in ganz Europa. Gemeinsam, als LKQ Euro Car Parts in der Republik Irland und im Vereinigten Königreich und als Teil der LKQ-Gruppe, sind wir stärker, wettbewerbsfähiger und besser in der Lage, ein marktführendes Kundenerlebnis zu bieten.“
Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top