Wasser-Standheizung von Eberspächer

Veröffentlicht am 08.10.2021

Der Herbst steht vor der Tür und der nächste Winter kommt langsam aber sicher näher. Keiner steigt in der frostigen Jahreszeit gerne in ein kaltes Auto. Doch Frieren und Scheiben freikratzen gehören bei vielen zum winterlichen Alltag. Standheizungen wie die von Eberspächer schaffen Abhilfe: Sie sorgen schon beim Losfahren für Komfort und Sicherheit – und lassen sich bequem von fast überall digital steuern.

Wer es bei kalten Außentemperaturen oder gar Schneefall eilig hat, kratzt oftmals nur einen Teil der Scheibe frei. Doch das ist gefährlich: Es verhindert eine klare Rundum-Sicht, was Risiken birgt und daher Bußgelder nach sich ziehen kann. Kraftstoffbetriebene Standheizungen sorgen für eisfreie Scheiben schon beim Losfahren und komfortable Wärme im Fahrzeuginnenraum. Das spart nicht nur Zeit, sondern erhöht die Sicherheit.

Schnelle und effiziente Wärme dank Wasserheizung

Das Prinzip von kraftstoffbetriebenen Wasserheizungen wie der Eberspächer Hydronic S3 Economy ist leicht erklärt: An den fahrzeugeigenen Kühlwasserkreislauf angeschlossen, erwärmt die Wasserheizung die Kühlflüssigkeit auch bei ausgeschaltetem Motor. Die so entstandene Wärme wird über das Lüftungssystem des Fahrzeugs verteilt und wärmt den Fahrzeuginnenraum. Bereits nach rund 20 bis 30 Minuten Vorheizdauer verwandelt sich das Auto trotz kalter Außentemperaturen in eine Wohlfühlzone: Wohlige Temperaturen und eisfreie Scheiben schon zu Beginn der Fahrt sind das Ergebnis. Die Heizung ist mit einer eigenen Brennkammer sowie einer Wasserpumpe ausgestattet und arbeitet daher unabhängig vom Fahrzeugmotor. Das erhöht die Effizienz: Für den durchschnittlichen Vorheizvorgang benötigt die Eberspächer Hydronic S3 Economy nur 0,2 bis 0,3 Liter Kraftstoff. Auch Fahrer, deren Pkw werksseitig nicht mit einer Standheizung ausgestattet ist, müssen nicht auf Komfort und Sicherheit verzichten. Standheizungen lassen sich beim Werkstattpartner in der Nähe in viele Fahrzeugmodelle einfach nachrüsten.

Digitale Steuerung von überall

Sei es am frostigen Herbstmorgen oder nach dem Familienausflug in die Winterlandschaft: Mit EasyStart Web lassen sich Standheizungen von Eberspächer bequem von Standorten mit Netzabdeckung in nahezu ganz Europa digital steuern. Egal ob morgens vom Frühstückstisch per Amazon Alexa-Sprachbefehl, nach dem Ski fahren im Urlaub oder während des Spaziergangs mit dem Hund über das Smartphone oder Smartwatch (je nach Modell) – schnell und einfach wird die Standheizung aktiviert und das Auto wartet vorgewärmt auf die Passagiere. Quelle: Eberspächer

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top