fbpx

Neues Additivprogramm von MOTUL

Veröffentlicht am 27.08.2021
Der französische Schmierstoffexperte MOTUL launcht eine neue Additivproduktserie und erweitert damit seine Produktpalette für den Endverbraucher. Insgesamt 13 neue Additive für unterschiedliche Anwendungen werden künftig dem Autofahrer zur Verfügung stehen – von Reinigungsadditiven für Einspritzanlagen, Katalysatoren und Kraftstoffsysteme über einen sogenannten Oktan-Booster für eine bessere Verbrennung bei Oldtimern und Youngtimern bis zur Kühlerversiegelung oder einer Ölschlammspülung sowie innovativen Neuentwicklungen, wie etwa einem Systemschutz für Hybridfahrzeuge oder einem Cetan-Booster für Dieselmotoren.

„Die MOTUL-Additive sind effektive und werkstattunabhängige Wellnesskuren für das eigene Fahrzeug. Durch die Erweiterung unserer Additivlinie um Produkte, die konkret für den Verkauf an Endverbraucher konzipiert sind, erweitern wir unsere Zielgruppe um Kunden, die sonst keinen Kontakt zu diesen sehr einfach anwendbaren Produkten gehabt hätten und bislang auf deren Vorteile verzichten mussten“, sagt Markus Volkart, Business Development Manager MOTUL Deutschland. „Die Erkenntnisse aus zahlreichen Partnerschaften mit Automobilherstellern und Rennsportteams und natürlich das Feedback aus den Werkstätten haben uns bei der Entwicklung sehr geholfen.“

Weniger CO2-Ausstoß

Die Additive reinigen dabei unter anderem empfindliche Motorkomponenten sowie Teile des Kraftstoffsystems und helfe, den Kraftstoffverbrauch zu senken und den Verschleiß zu verringern. Außerdem werde der Ausstoß von Emissionen reduziert.

„Wir legen dabei neben unserer bewährten Qualität großen Wert auf Innovationen und bieten Produkte, die in ihren Funktionen wohl einmalig im Endverbrauchermarkt sind. Dabei denken wir konsequent auch an die Veränderungen in der Mobilität und haben etwa eine sogenannte E-Fuel-Systempflege für die besonderen Ansprüche bei Hybridfahrzeugen entwickelt“, so Volkart weiter.

Die Gebindegröße wurde direkt für die jeweilige Anwendung entwickelt, Werkzeuge oder besondere Fachkenntnisse werden nicht benötigt: Das Additiv wird je nach Verwendungszweck einfach in der kompletten Gebindemenge in den Kraftstofftank, den Öltank oder den Kühler gefüllt. Im Schnitt dauert die einmalige Anwendung nicht einmal zwei Minuten.

Die Serie umfasst Additive für die Ölkreislauf-, Kraftstoff- und Abgassysteme bei Otto- und Dieselfahrzeugen sowie Produkte für technische Notfälle, wie etwa Kühler- oder Ölleckagen:


  • Injektorreiniger für die Einspritzdüsen
  • Systempflege für das gesamte Kraftstoffsystem – jeweils entweder für Benzin- oder für Dieselmotoren
  • Katalysatorreiniger
  • Cetan- bzw. Octane-Booster
  • E-Fuel-System-Care für Hybridfahrzeuge
  • Reiniger für den Rußpartikelfilter
  • Ölverluststopp gegen Leckagen
  • Ölschlammspülung
  • Hydrostößelschutz
  • Kühlerversiegelung

Quelle: MOTUL

Rate this post
Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top