Flottengeschäft 4.0 durch Conti360°

Veröffentlicht am 23.07.2021

Im Hafen, auf dem Acker, am Bahnsteig, auf Schotterpisten und Autobahnen – den 200 Fahrzeugen des Kieler Logistik- und Transportunternehmens HaGe-Logistik GmbH ist kein Weg zu schwer.

„Mit unserer sehr vielseitigen Flotte bieten wir unseren nationalen und internationalen Kunden ein breites Transportspektrum“, berichtet Fuhrparkleiter Malte Johannsen. „Wir transportieren landwirtschaftliche Massengüter wie Getreide und Zuckerrüben und andere Produkte.“ Beim Reifenmanagement setzt das norddeutsche Unternehmen auf den Conti360°-Servicevertrag mit runderneuerten Reifen. „Die Reifen an unseren Fahrzeugen müssen jeden Tag viel aushalten. Da ist ein professioneller Reifen-Rundumservice Gold wert“, so Johannsen. „Mit Conti360° erzielen wir effektiv niedrigste Flottengesamtkosten indem wir Sprit sparen, Reifenschäden vermeiden und unsere Kunden termingerecht beliefern können.“

Der Ansatz der Runderneuerung passe ideal zur Firmenphilosophie:

„Wir haben täglich mit umwelt- und klimasensiblen Branchen zu tun. Da hat das Thema Nachhaltigkeit bei uns hohe Priorität.“

Flottengeschäft 4.0: Steigende Nachfrage nach runderneuerten Reifen

Das Unternehmen HaGe Logistik liege mit seiner Firmenphilosophie zur Nachhaltigkeit im Trend.

„Die insgesamt gute Kundennachfrage nach runderneuerten Reifen belegt, dass Ressourcenschutz und Service im Fokus der Kunden sind und bleiben“, sagt Ralf Benack, Leiter Flottengeschäft EMEA bei Continental.

Damit man Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit stärker in den Fokus rücken kann, hat das Unternehmen sein Reifen-Serviceportfolio für das Flottengeschäft gebündelt und unter dem Dach Conti360° Solutions neu organisiert. Das Serviceangebot setzt auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Qualität und besteht aus dem Runderneuerungskonzept ContiLifeCycle, den Conti360° Fleet Solutions sowie den digitalen Reifenmanagementlösungen. Alle Bereiche zahlen mit ihren Serviceangeboten konsequent auf Kundenähe und Nachhaltigkeit ein.

ContiLifeCycle: Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im Fokus

Das ContiLifeCycle-Werk in Hannover-Stöcken erzielte 2020 Rekordauftragszahlen. Das weltweit einzigartige Werk nimmt mit der Heiß- und Kaltrunderneuerung für Lkw- und Busreifen sowie einer Gummirecyclinganlage im Industriemaßstab eine Vorreiterrolle ein. Mit der Wiederverwendung ausgewählter Karkassen wird hier der Einsatz von Energie und Rohstoffen im Herstellungsprozess reduziert. Die Mengen zu entsorgender Altreifen wird gesenkt, ebenso das emittierte CO2. Damit trägt das Verfahren dazu bei, die Umwelt zu schonen und hilft dem Kunden, Flottenkosten zu senken. Das Konzept Runderneuerung setzt Continental weltweit um – in Europa und den Regionen EMEA, The Americas und Asien-Pazifik.

Kontinuierlicher Ausbau des Portfolios: Kunden sparen Betriebskosten

In Europa bieten mehr als 6.500 Servicepartner den Flottenkunden ein umfassendes Reifenmanagement an. Ihr Angebot umfasst die Runderneuerung, den Neureifenverkauf sowie den Rundumservice Conti360° Fleet Solutions. Continental baut seinen Service stetig aus und unterstützt den Kundenwunsch nach mehr Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz, indem es sein Portfolio der Runderneuerten kontinuierlich mit weiteren Modellen komplettiert.

Der ContiRe Hybrid HT3 LI164 mit jetzt fünf Tonnen Traglast und einem Lastindex von 164 ermöglicht es, Betriebskosten zu sparen. Die neue Achslast von 10 Tonnen ermöglicht die maximale Auslastung eines Trailers mit einer oder zwei Einzelachsen. Ebenfalls neu im Portfolio: ContiRe HDW2 Coach Bus für den Reisefernverkehr, ContiRe Coach Regio HD3 sowie ContiRe Crosstrac Line 315/80R22,5 und 385/65R22,5. Das ContiTread-Portfolio ist durch den ContiTread Scan HD3 mit Winterlaufstreifen für 17,5´´ und 19,5´´ und den ContiTread Hybrid LD3 mit neuen Laufstreifen für 17,5´´ und 19,5´´ komplettiert worden.

Neuorganisation des Reifen-Serviceportfolios: Fokus auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Continental setzt seine Entwicklung vom Reifen- und Serviceanbieter zu einem integrierten Lösungsanbieter konsequent fort. Flottenlösungen sind künftig ein Gesamtpaket: Die Conti360°-Solutions-Verträge umfassen sowohl digitale Lösungen wie ContiConnect als auch ContiLifeCycle mit den Runderneuerungsprodukten ContiRe, ContiTread sowie dem Karkassenmanagement.

„Mit einer stärkeren Fokussierung auf das ContiLifeCycle-Konzept bei unseren Conti360°-Solutions-Verträgen wollen wir den Schwerpunkt auf mehr Nachhaltigkeit im Flottengeschäft legen“, sagt Ralf Benack. „Mit Conti360° Solutions sind wir der Partner für nachhaltiges Flottengeschäft.“

Die Neuausrichtung wird für die Kunden von Continental auch durch ein neues Erscheinungsbild und Logo sichtbar.

Das Unternehmen antwortet damit auf veränderte Kundenbedürfnisse in einem Markt, der von zunehmender Digitalisierung, datengetriebener Verwaltung und Kostendruck geprägt ist. Zudem unterstützt diese strategische Bündelung im Geschäftsfeld Reifen die Transportindustrie dabei, die wachsenden Anforderungen an Nachhaltigkeit in der Logistik erfolgreich umzusetzen. Continental folgt damit seinem Strategieprogramm „Vision 2030“, das im Dezember 2020 veröffentlicht wurde. Mit zunehmend datengesteuerten Dienstleistungen setzt Continental gezielt auf das Thema vorausschauende Wartung – einen wichtigen Schlüssel zur Logistik 4.0. Quelle: Continental

Rate this post

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top