WOW! erweitert Diagnose trotz SGW

Veröffentlicht am 11.06.2021

Moderne Fahrzeuge werden seit einigen Jahren mit zunehmend umfassenderen Komfort- und Assistenzsystemen ausgestattet, wodurch die Systeme anfälliger gegenüber unerlaubter Angriffe Dritter werden. Nachdem die Fiat Chrysler Automobiles N.V. (FCA) seit Modelljahr 2018 damit begonnen hat, das Security Gateway (SGW) Steuergerät in verschiedenen Fahrzeugen zu implementieren, arbeiten auch weitere Fahrzeughersteller an Sicherheitslösungen, um Hackerangriffe unterbinden zu können. Dies führt dazu, dass die Diagnosekommunikation zum Fahrzeug in der Werkstatt nicht mehr in vollem Maße und ohne Weiteres über die On-Board-Diagnose (OBD) erfolgen kann. Seit dem Diagnose Update 5.29.00 der WOW! Würth Online World GmbH im Februar 2020 ist es in der Software möglich, eine vollumfängliche Diagnose an Fahrzeugen mit Security Gateway Systemen der FCA durchzuführen. Im Sommer 2021 wird die Lösung von WOW! zur Diagnose von Fahrzeugen, die mit SGW ausgestattet sind, erweitert.

Lösung für Mercedes-Benz Fahrzeuge mit Security Gateway

„Bereits seit Veröffentlichung des Diagnosesoftware Updates 5.28.00 im November 2019 haben WOW! Kunden mit der Diagnosesoftware die Möglichkeit, mit „Firewall“ (…) bezogen auf EZS (Elektronisches Zündschloss), Wegfahrsperre (…) geschützten Mercedes-Benz Fahrzeugen kommunizieren zu können“, erklärt Markus Kühnemann, Leitung Division Auto bei WOW!.

Ab dem Modelljahr 2021 schützt auch der Automobilhersteller Mercedes-Benz seine neuesten Fahrzeugmodelle mit einer online Zertifikats-basierenden Diagnose. Eine integrierte CeBAS (Cetificate Based Automotive Security) Lösung in der WOW! Software ist für den Sommer 2021 geplant.

Eine Schnittstelle für verschiedene Sicherheitssysteme

Weitere Automobilhersteller entwickeln und verwenden ähnliche Sicherheitslösungen.Die steigende Anzahl der herstellerabhängigen Sicherheitsmaßnahmen führt für Werkstätten gleichzeitig zu einer zunehmenden Komplexität bei der Fahrzeugdiagnose, da jeder Hersteller einen eigenen Zugang für die Online-Anmeldung bereitstellt.

Um die herstellerabhängigen und daher unterschiedlichen Prozesse einheitlich darzustellen und den Werkstätten einen einfachen Zugang zu ermöglichen, entwickelt das Unternehmen in der Diagnosesoftware eine Schnittstelle, das sogenannte Security Gateway Portal (SGP), für die Sicherheitssysteme der Hersteller. Ziel ist es, den Kunden, insbesondere Freien und Mehrmarken-Werkstätten, zukünftig auch bei der steigenden Anzahl an verschlüsselten Fahrzeugen zu einem schnellen und einfachen Reparaturerfolg zu verhelfen. Ab Sommer 2021 steht das SGP in der Software für Kunden zur Verfügung. Quelle: WOW! Würth Online World GmbH

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top