Die Biglift Baureihe von AUTOPSTENHOJ

Veröffentlicht am 08.04.2021

Die Biglift Baureihe von AUTOPSTENHOJ überzeugt durch starke 5,5 – 6,5 Tonnen Tragfähigkeit. Seit Jahrzehnten sind Transporter und leichte Nutzfahrzeuge natürlich auch ein Thema für die elektrohydraulischen Unterflur-Hebebühnen. Die Einrichtung von Güterverkehrszentren außerhalb der größeren Städte und der immer bedeutender werdende Online-Handel führte zu einer rasanten Entwicklung bei den Fahrzeugen für den Transport der Waren in die Städte.

Innovationsgeist und ein vorausschauender Blick für zukünftige Entwicklungen auf dem Markt, in Kombination mit einer sehr engen Zusammenarbeit mit den führenden Automobilherstellern, führte dann bereits vor geraumer Zeit zur Umstellung des Zylinderdurchmessers auf 213 mm, um eine herausragende Stabilität auch bei den immer größer werdenden Transportern zu gewährleisten.

Die schweren Jungs von AUTOPSTENHOJ

Die Tragfähigkeiten von 5,5 bzw. 6,5 t für die Schwenkarm-Hebebühnen entsprechen exakt den Erfordernissen der Automobilhersteller und die Stempelabstände von 2.300 mm und insbesondere 2.650 mm ermöglichen ein problemloses Befahren des Arbeitsplatzes. Die Schwenkarme in 2-fach oder sogar 3-fach teleskopierbarer Ausführung mit der bekannten Auswahl an Steckpilzen und Radgreifern erreichen problemlos alle Aufnahmepunkte.

Der universelle Aufnahmebereich in Kombination mit entsprechenden Steckpilzen ermöglicht ebenfalls eine Nutzung für Standard-PKW und auch für E-Fahrzeuge. Natürlich greife man auch bei dieser Baureihe auf tausendfach erprobte und bewährte Bauteile zurück wie Unterölmotor, flexibler Gleichlauf und hartverchromte Zylinder mit großzügigen Führungen. Die Fahrschienenausführungen erfüllen ebenfalls die Erwartungen mit einer Fahrschienenbreite von 650 mm und einer Länge von 4,8 m (5,5 t) oder 5,5 m (6,5 t).

Darüber hinaus verfügt AUTOPSTENHOJ auch über eine komplette Produktpalette an 4-Säulen-Hebebühnen, die ebenfalls in Bezug auf Fahrschienenbreite und -länge den Anforderungen entsprechen. Quelle: AUTOPSTENHOJ

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top