Partnerschaft von HELLA & Ridecell

Veröffentlicht am 15.03.2021

Der international aufgestellte Automobilzulieferer HELLA geht eine Partnerschaft mit der in den USA und Europa ansässigen Flotten-IoT-Plattform Ridecell ein (IoT, Internet of Things). Hella Gutmann Solutions, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von HELLA sowie ein führender Anbieter anspruchsvoller Werkstattausrüstung im deutschsprachigen Raum, wird hierbei cloudbasierte Fahrzeugdiagnose-Services in die Plattform von Ridecell integrieren. Auf diese Weise können Ridecell-Kunden den Zustand ihrer Fahrzeuge in Echtzeit erfassen und den Wartungs- und Reparaturbedarf so früh wie möglich ermitteln. Darüber hinaus ermöglichen Handlungsempfehlungen zur Fehlerbehebung von Hella Gutmann, Wartungs- und Reparaturprozesse für Flottenkunden von Ridecell zu automatisieren. Dies kann Ausfallzeiten und Reparaturkosten deutlich reduzieren.

Hella Gutmann ist seit über dreißig Jahren im Markt und deckt rund 90 Prozent des europäischen Fuhrparks ab.

„Mit unseren Fahrzeugdiagnosegeräten der mega macs-Reihe bieten wir umfassende Lösungen zur Fehlersuche und Reparatur für mehr als 40.000 einzelne Fahrzeugmodelle an, Tendenz steigend“, sagt Rolf Kunold, Geschäftsführer von Hella Gutmann Solutions. „Auf Basis dieser hohen Kompetenzen haben wir mit macs Data Service einen cloudbasierten Service entwickelt, der bestimmte Defekte digital und aus der Ferne erkennen kann, während sich das Fahrzeug noch auf der Straße befindet. Indem wir diesen Service nun in die Flotten-IoT-Plattform von Ridecell integrieren, ermöglichen wir es Ridecell, den Flottenbetrieb für seine Kunden weiter zu verbessern.“

Flottenauslastung erhöhen

Ridecell wurde im Silicon Valley gegründet und hilft seinen Kunden, große kommerzielle Leasing-, Miet- und Logistikflotten sowie Carsharing-Services zu automatisieren und zu digitalisieren.

„Die führenden Flotten weltweit arbeiten bereits an der digitalen Transformation“, sagt Aarjav Trivedi, CEO von Ridecell. „Durch die Covid-19-Pandemie ist für sie die Notwendigkeit zusätzlich gestiegen, den digitalen Zugang zu ihren Flotten zu beschleunigen, Self Service-Geschäftsmodelle anzubieten und Kosten mithilfe von Automatisierung zu reduzieren. Durch die Partnerschaft mit Hella Gutmann Solutions werden wir in der Lage sein, reparatur- und wartungsbedingte Ausfallzeiten zu senken und letztendlich die Flottenauslastung für unsere Kunden zu erhöhen. Zugleich können unsere gemeinsamen Kunden sich ergänzende Lösungen unserer Telematik-Partner nutzen.“

Hella Gutmann Solutions und Ridecell arbeiten zurzeit an der technischen Integration; erste gemeinsame Projekte sollen bereits in den kommenden Monaten beginnen. Mit der Partnerschaft geht auch eine strategische Minderheitsbeteiligung von HELLA an Ridecell einher, die über den im Silicon Valley ansässigen Venture Capital-Arm HELLA Ventures getätigt worden ist. Über die Höhe der Investition haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

„Ridecell hat bereits ein umfassendes Partnernetzwerk aufgebaut, das sich über die gesamte Wertschöpfungskette des Flottenbetriebs erstreckt“, ergänzt Marco Marinucci, der HELLA Ventures leitet. „Wir freuen uns, dass wir uns als starker Partner positionieren und Ridecell dabei unterstützen, den Flottenbetrieb mit intelligenten Lösungen zu automatisieren. Mit unserer Beteiligung an Ridecells jüngster Finanzierungsrunde leisten wir einen Beitrag, die Flotten von heute und morgen mit intelligenten Lösungen zu optimieren.“

Quelle: HELLA

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top