Dana: Hitzeschildverbund für Jaguar

Veröffentlicht am 23.11.2020
  • 6+1 Paket schirmt Abgaskrümmer und Abgasturbolader thermisch ab
  • Triple-Werkzeug sichert kostengünstige Produktion

Hinter der Bezeichnung JLR AJ20P6 TAPS steckt ein Thermal Acoustical Protective Shielding – kurz TAPS – Paket für einen Reihen-6-Zylinder-Benzinmotor von Jaguar Land Rover. Das 6+1 Paket kombiniert sechs Hitzeschilde mit einer integrierten Abgaskrümmerdichtung und schirmt Abgaskrümmer und Abgasturbolader thermisch und akustisch ab.

Bei der Neuentwicklung stand insbesondere die hohe Toleranzgenauigkeit im Fokus. Bei der Montage müssen alle Bauteile millimetergenau zusammenpassen, da sie über Klipse und Nietmuttern verbunden sind. Darüber hinaus muss das gesamte TAPS Paket die abzuschirmenden Komponenten Abgaskrümmer und Turbolader perfekt verpacken. Minimalste Ausreißer könnten hier die Wirkung der aluminiumplattierten Hitzeschilde negativ beeinflussen.

Dana/REINZ Neu-Ulm liefert die sechs Bauteile einzeln, nur die Backplate ist bereits mit der Abgaskrümmerdichtung verbunden. Jaguar montiert das Paket in einer festgelegten Einbaureihenfolge. Im Servicefall können die Hitzeschilde so auch wieder einzeln demontiert werden.

Für die Produktion setzt Dana in Neu-Ulm ein sogenanntes Triple-Werkzeug ein, das mit einem Hub die Platinen für drei verschiedene Hitzeschilde presst. Bei einer Stückzahl von circa 100.000 JLR AJ20P6 TAPS Paketen pro Jahr ein enormer wirtschaftlicher Vorteil.

Service, Vertrauen, Referenzen und Wettbewerbsfähigkeit

„Unser intensiver Vertriebseinsatz bei Jaguar Land Rover hat sich mehr als gelohnt. Mit unseren zahlreichen F2F-Meetings vor Ort haben wir immer wieder gepunktet und das Vertrauen von Jaguar gewonnen“, so Christian Dahl, Project Manager OE Sales. „Wir haben Jaguar nach Neu-Ulm eingeladen. Unsere automatisierte Produktion inklusive des Triple-Werkzeugs hat sie überzeugt – und natürlich auch, dass wir wettbewerbsfähig sind, was die Kosten betrifft.“

Quelle: Dana/REINZ

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top