Alle A.T.U-Filialen bleiben geöffnet

Diese Woche traten in ganz Deutschland verschärfte Corona-Maßnahmen in Kraft. Die rund 530 deutschen A.T.U-Filialen dürfen in dieser Zeit regulär geöffnet bleiben und bieten somit wie gewohnt sämtliche Wartungen und Services weiterhin an. Auch die Shops sind geöffnet. Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern wurden in allen A.T.U-Filialen umfassende Vorkehrungen getroffen und die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen nochmals erweitert.

Werkstattermin mit guten Gefühl bei A.T.U

Kunden von A.T.U können ihren bestehenden Werkstatt-Termin oder den Shop-Einkauf mit einem guten Gefühl wahrnehmen. Neue Termine für Radwechsel, Inspektionen oder Wartungen können ohne zu zögern vereinbart werden. Hierfür empfiehlt sich die Nutzung der komfortablen Online-Terminvereinbarung – insbesondere während der aktuellen Reifenwechselsaison. Durch die Terminbuchung über www.atu.de können zudem die persönlichen Kontakte rund um die Terminvereinbarung auf ein Minimum reduziert werden. Für einen kontaktlosen Produktkauf bietet A.T.U die Funktionen „Bestellen & Abholen“ (Click & Collect) sowie „Bestellen & Liefern“ (Click & Delivery) an.

Hohe Hygienestandards bei A.T.U

Um die Sicherheit der Kunden in den Filialen zu garantieren, setzt A.T.U ein strenges Hygienekonzept in allen Filialen um. So gelten in den Shops eine generelle Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter sowie ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern. Zudem steht an jedem Eingang Handdesinfektionsmittel zur Verfügung und in den Filialen werden Kontaktflächen und Werkzeuge in regelmäßigen Abständen desinfiziert. Damit stellt A.T.U sicher, dass Kunden in den Filialen einen bestmöglichen Schutz erhalten, um unbeschwert einkaufen zu können. Quelle: A.T.U

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top