Personelle Veränderungen bei HELLA

Es wird personelle Veränderungen in der HELLA-Geschäftsführung geben, die der Aktionärsausschuss der HELLA GmbH & Co. KGaA in der gestrigen Sitzung beschlossen hat. Björn Twiehaus (41) wird am 1. April 2020 die stellvertretende Geschäftsführung der Elektronikabteilung übernehmen und in dieser Funktion auch Mitglied der HELLA-Geschäftsführung werden. Der Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur ist seit 2002 bei HELLA und seit 2017 Mitglied der Geschäftsleitung des Geschäftsbereichs Elektronik.

Darüber hinaus wird Dr. Werner Benade, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Aftermarket und Special Applications, mit Ablauf seines Vertrages am 31. März 2020 aus dem Management-Team ausscheiden. Das Aftermarket-Geschäft wird künftig vom CEO Dr. Rolf Breidenbach (57). Bernard Schäferbarthold (49), Geschäftsführer der Bereiche Finanzen, Controlling, Informationstechnologie und Prozessmanagement, ist verantwortlich für das Segment Special Applications. Last but not least sollte die neue Zuordnung auch die heterogene Zielgruppenlandschaft beider Segmente besser erfüllen. Auch wird Dr. Nicole Schneider, die seit Anfang 2016 das globale Personalmanagement bei HELLA leitet, das Unternehmen am 29. Februar 2020 als Geschäftsführerin der Personalabteilung in guter Übereinstimmung verlassen. Die Personalabteilung soll auf Führungsebene besetzt werden und wird von Dr. Rolf Breidenbach in persönlicher Vereinigung geleitet. Carl-Peter Forster, Vorsitzender des HELLA-Aktionärsausschusses, sagte zu den personellen Veränderungen in der Geschäftsführung:

„Wir freuen uns, dass Björn Twiehaus, ein hochkompetenter Experte und Manager mit langjähriger HELLA-Erfahrung, ein neues Mitglied der Geschäftsleitung wird . Wir danken auch Dr. Schneider und Dr. Benade für ihre Verdienste in ihren jeweiligen Verantwortungsbereichen. Wir wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top