Der direkte Draht zur Werkstatt

„Werkstätten rufen uns häufig direkt von der Hebebühne aus an“ – So erläutert Alexander Kranz vom BILSTEIN Technical Support. Zusammen mit weiteren Mitarbeitern, die ebenfalls über mehrere Jahre Erfahrung in der Beratung verfügen, kümmert er sich bei dem bekannten Fahrwerkhersteller um technische Fragen: sowohl von Einbaubetrieben als auch Händlern und Endkunden. In letzter Zeit verzeichnet Kranz eine steigende Nachfrage nach Support-Dienstleistungen. Hintergrund sind nicht etwa mangelnde Kenntnisse der heutigen Mechaniker, sondern komplexer werdende Produkte und Einbausituationen.

„Mit aktiven Stoßdämpfern und Luftfahrwerken gibt es großartige neue Technologien, welche in den letzten Jahren zunehmend den Weg in die Serie und den Tuningbereich finden“, erläutert der Experte.

Die mehrheitlichen Telefonanrufe kommen zwar aus der DACH-Region, doch der Technical Support unterstützt gleich Käufer aus weiteren europäischen Ländern – und hypothetisch selbst weltumspannend. Lediglich in den Märkten Nordamerika und China betreibt BILSTEIN isolierte Dienste. Aus diesem Grund der vorhandenen Erfahrungswerte, die wiederkehrend in der Werkstatt ebenso auf der Rennstrecke und öffentlichen Straßen an einer Stelle werden, können die mehrheitlichen Anfragen via Telefon oder mithilfe eine E-Mail-Antwort geklärt werden.

Es existieren allerdings Momente, da muss selbständig ein erfahrener Beschäftigter wie Alexander Kranz passen: beispielsweise daraufhin, wenn fehlgeleitete Mandanten eine Beratung zu Motoröl oder Scheibenwischern wünschen. Beim Thema Stoßdämpfer und Fahrwerke nichtsdestotrotz kennt sich der Technical Support perfekt aus. Das Team, das wie gleichwohl technisches als ebenfalls kaufmännisches Know-how gemeinsam, „knackt für sich harte Nüsse“. In letzter Konsequenz gehört ein mit allen Wassern gewaschener KFZ-Meister gleichfalls zum Team. Komplexere Misshelligkeiten lassen sich in der hauseigenen BILSTEIN-Werkstatt in Ordnung nachvollziehen. Außerdem können die Kollegen auf alternative Fachabteilungen wie Fahrversuch und Konstruktion wie ebenfalls die BILSTEIN Academy zurückgreifen, unter deren Dach der Technical Support angesiedelt ist. Die hausinterne Weiterbildungseinrichtung organisiert neben internen Weiterbildungen Schulungen für Werkstätten, die in Eigenregie, über den Großhandel oder Partner-Firmen wie Schaeffler offeriert werden. Zusätzlich widmet sie sich dem technischen Austausch mit weiteren Firmierungen, zu denen die BILSTEIN Academy enge Beziehungen unterhält.

Schulungsangebote von der BILSTEIN Academy

Durch die Schulungsangebote sollen die Werkstätten bereits im Vorfeld rund um das Thema Fahrwerke fit gemacht werden, so dass sich die meisten Fragestellungen bereits erübrigen. Neben allgemeinen Kursen stehen Trainings zu neuen Technologien, Tuning und anderen Spezialthemen auf dem Programm. Endkunden wiederum, die zu Sport- und Gewindefahrwerken eine umfangreiche Beratung wünschen und beim Setup ultimatives Know-how erwarten, können sich an die BILSTEIN Fahrwerk-Experten wenden. Es handelt sich dabei um ein bundesweites Netzwerk von speziell qualifizierten Einbauwerkstätten, die viel Erfahrung besitzen und für den Fall der Fälle einen direkten Draht zum Technical Support unterhalten. Dieser Kommunikationsweg ist jedoch keine Einbahnstraße. Feedback und Hinweise aus der Praxis werden regelmäßig genutzt, um Service und Produkte zu verbessern.

„Der Fahrzeug-, Ersatzteile- und Tuningmarkt ist immer in Bewegung und es ergeben sich häufig zum Beispiel höhere Achslasten, neue EG-Betriebserlaubnisnummern oder technische Änderungen“, erläutert Alexander Kranz.

Manche Anfragen bedeuten für die Mitarbeiter aber auch völliges Neuland oder sind sehr speziell. Während die Einzelanfertigung von Stoßdämpfern für Sonderfahrzeuge oder den Motorsport noch zu den harmloseren Dingen gehört, stehen bisweilen sogar Speziallösungen für Windkraftanlagen, Waschmaschinen oder Kommunalfahrzeuge auf der Tagesordnung.

„Anfragen wie diese bearbeiten wir natürlich nicht komplett selbst, sondern ziehen die entsprechende Fachabteilung hinzu. Aber wir tragen immerhin effektiv dazu bei, die Informationen zu kanalisieren und einen geeigneten Ansprechpartner zu finden. Haupteinsatzgebiet unserer Expertise rund um den Stoßdämpfer jedoch ist und bleibt sicher das Auto“, so Kranz.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top