LKQ verkauft tschechische Großhändler

Die LKQ Corporation hat diese Woche ihre Zustimmung zur Ausführung des Vertrags über den Verkauf ihrer Stahlgrubrer Kapitalbeteiligungen von zwei tschechischen Distributoren Stahlgruber CZ und APM Automotive an die Swiss Automotive Group AG (SAG) bekanntgegeben.

Im Mai 2018 hatte die EU-Kommission den Erwerb der Stahlgruber GmbH durch LKQ, mit Ausnahme des STAHLGRUBER Großhandels in der Tschechischen Republik, genehmigt. Durch die Stahlgruber Übernahme gehörten LKQ somit die Unternehmen ELIT, Auto Kelly, APM Automotive und Stahlgruber CZ.

Anfang 2019 gab es schließlich von der tschechischen Kartellbehörde grünes Licht für die Übernahme. Diese Genehmigung war allerdings mit bestimmten Veräußerungsbedingungen verbunden. LKQ hat deshalb beschlossen, die gesamten Beteiligungen der beiden Unternehmen Stahlgruber CZ und APM an SAG zu verkaufen. Und LKQ wird in Zukunft die bestehenden Unternehmen Auto Kelly und ELIT  in der Tschechischen Republik weiterführen.

Dominick Zarcone, Präsident und Chief Executive Officer von LKQ, erklärte:

„Wir sind sehr dankbar für die Bemühungen des lokalen Managements, dem es in den vergangenen Jahren gelungen ist, mit APM Automotive s.r.o. und Stahlgruber CZ s.r.o. ein erfolgreiches Geschäft in der Tschechischen Republik aufzubauen. Wir sind stolz darauf, dass wir einen ausgezeichneten neuen Eigentümer für beide Unternehmen gefunden haben.“

LKQ geht davon aus, dass der Verkauf, abhängig von den erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Anfang 2020 abgeschlossen werden kann.

Quelle: STAHLGRUBER

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top