Förch fördert Gesundheitsprävention

Förch Mitarbeiteraktivitäten reichen von Triathlon bis Padel-Tennis

Förch, das Direktvertriebsunternehmen für Handwerk und Industrie, beschäftigt 3.250 Mitarbeiter. Viele von ihnen sind im Büro oder im Außendienst tätig. Wer deshalb den größten Teil des Tages am Schreibtisch oder im Auto sitzt, braucht einen sportlichen Ausgleich. Das 1963 gegründete Unternehmen hat dies schon früh erkannt und bietet zahlreiche Aktivitäten für seine Mitarbeiter an. Annette Halter, Abteilungsleiterin Personalabteilung, ist von diesem Ansatz überzeugt:

„Sport beugt vielen typischen Alltagsbeschwerden vor. Mitarbeiter, die sich regelmäßig bewegen, sind gesünder, motivierter und psychisch ausgeglichener.“

Laut statistischem Bundesamt ist jeder zweite Erwachsene in Deutschland übergewichtig. Genauso groß ist die Gruppe derjenigen, die zumindest gelegentlich über Rückenschmerzen klagen, wie dem Portal Statista zu entnehmen ist.

„Viele dieser Probleme sind zumindest teilweise unserem Arbeitsalltag geschuldet. Aber oft lässt sich mit angemessener Bewegung gut gegensteuern“, erläutert Halter.

Zur grundlegenden Orientierung veranstaltet Förch zweimal im Jahr einen Gesundheitstag, der jeweils gemeinsam mit qualifizierten Fitnessstudios sowie seit 2017 zusammen mit der AOK durchgeführt wird. Unter dem Motto „Bewegte Pause“ leiten Fachkräfte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen zu Dehnübungen an, die bei regelmäßiger Durchführung Verspannungen und Überbelastung vorbeugen. Durch den großen Zuspruch werden diese Übungen mittlerweile regelmäßig von ausgebildeten Multiplikatoren im jeweiligen Bereich weiter fortgeführt. Zudem gab es zahlreiche weitere Hilfestellungen, orthopädische Analysen und vieles mehr.

„Zusätzlich möchten wir unsere Betriebsangehörigen mit ermäßigten Schwimmbadeintritten und Fitnessstudio-Gebühren zusammen mit Hansefit auch nach Feierabend zu mehr Bewegung animieren“, ergänzt Halter.

Um die Menschen dauerhaft bei der Stange zu halten, sorgt Förch regelmäßig für Abwechslung im Programm und vergisst dabei den wichtigen Fun-Faktor nicht. So ist das Unternehmen Hauptsponsor des neuen Padel-Tennis-Platzes des TSV Kochertürn. Mitarbeiter können den Trendsport in einem bestimmten Zeitfenster jederzeit kostenlos ausprobieren.

Wie andere Unternehmen tritt Förch auch als Sponsor verschiedener sportlicher Veranstaltungen auf – 2020 etwa beim Förch Triathlon.

„Das Besondere ist, dass wir uns auf Breitensport-Events konzentrieren und die Startgebühren für interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen“, erläutert die Abteilungsleiterin.

Die Kostenübernahmeregelung beinhaltet sogar ein weiteres enges Familienmitglied. Beispiele für gesponserte Events aus dem aktuellen Jahr sind der lokale Motorman Run am 7. September, der STIMME Firmenlauf vom 25. Juli oder der hep Challenge Heilbronn powered by Audi am 18./19. Mai. Zur Vorbereitung treffen sich Mitarbeiter beim wöchentlichen Lauftreff, einer Kastanienradtour und einem gemeinsamen Wanderwochenende. Selbst Wintersportler werden nicht vergessen: So unternahm Förch im Februar eine gemeinsame Tour in Österreich.

„Das Thema Sport bietet unendlich viele Möglichkeiten. Hier kann jeder ein Angebot finden, das ihm dabei hilft, fit und gesund zu bleiben – sowohl körperlich als auch geistig“, ist sich Halter sicher.

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top