Erfolgreiche STAHLGRUBER Leistungsschau in Sindelfingen

Großer Besucherandrang bei STAHLGRUBER – perfekte Voraussetzungen für Leistungsschau-Finale in Nürnberg

Mit der Leistungsschau in Sindelfingen ist STAHLGRUBER Ende Oktober ein sehr guter Start in die Herbst-Saison 2019 geglückt. Dabei konnte sich der Autoteile-Großhändler aus Poing bei München über großes Interesse der Fachbesucher freuen. Knapp 4.000 Kunden nutzten die Leistungsschau Sindelfingen, um sich über die neuesten Trends der Kfz-Reparaturbranche zu informieren.

Messechefin Michaela Hueber zeigte sich hoch erfreut über diese Zahl:

„Für uns belegt das einmal mehr die Bedeutung unserer STAHLGRUBER Leistungsschauen als echte Top-Events der Branche“.

Garant für diesen Erfolg sind dabei natürlich die Lieferanten, welche zu den wichtigsten Playern der Kfz-Reparaturbranche zählen.

„Aber auch unser neu gestaltetes und ständig aktualisiertes Messekonzept ist hier entscheidend“, so Hueber.

So durften sich die Macher der Messe über regen Besucherandrang im „Profi-Forum“ freuen, in dem Fachreferenten über aktuelle Themen aus dem Werkstattbetrieb referieren.

„Wir sind hier mit Themen am Start, die im Moment bei unseren Kunden ganz weit oben auf der Liste stehen. Beispielsweise Fachkräftemangel und Recruiting. Hier geben wir unseren Besuchern wichtige Informationen, Tipps und Tricks an die Hand wie sie, abseits der gängigen Wege, fähige Mitarbeiter finden und die bereits vorhandenen Leute im Betrieb halten können“, erklärt STAHLGRUBER Unternehmenssprecher Elmar Voltz. „Auch rechtliche Vorgaben gehören zu diesen Top-Themen, beispielsweise das neue Kassengesetz, welches ab kommendem Jahr verbindlich in Kraft tritt“, so Voltz.

Auch das in diesem Jahr installierte Technik-Center entwickelt sich auf den Leistungsschauen mehr und mehr zum Publikumsmagneten. In dieser „Messewerkstatt“ präsentieren Experten und Hersteller Werkzeug, Montage- und Diagnosetechnik – direkt am Fahrzeug.

„Zugleich zeigen wir hier aber auch, wie anspruchsvolle Werkstattaufträge gemeistert werden können. Beispielsweise das Nachrüsten einer Anhängerkupplung, von der Montage, über die Verkabelung bis zum Codieren“, so Voltz. Und Messechefin Michaela Hueber fügt hinzu: „Damit sind die Vorzeichen optimal für ein tolles Leistungsschau-Finale in Nürnberg vom 16. – 17.11.2019.“

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top