Delphi halbiert Ladezeit von E-Autos

800-Volt-SiC-Wechselrichter von Delphi Technologies

  • Delphi Technologies nimmt branchenweit erste Serienproduktion eines 800-V-Siliziumkarbid-Wechselrichters auf und baut Technologieführerschaft im Bereich der Elektrifizierung aus.
  • Partnerschaft mit Cree, einem führenden Hersteller von Siliziumkarbid-Halbleitern.

Delphi Technologies hat als erstes Unternehmen der Branche mit der Serienproduktion eines neuen 800-Volt-Siliziumkarbid(SiC)-Wechselrichters begonnen. Als Schlüsselkomponente hocheffizienter Elektro- und Hybridfahrzeuge der nächsten Generation ermöglicht er den Einsatz elektrischer Systeme bis 800 Volt, wodurch sich die Reichweite des Elektrofahrzeugs erheblich vergrößert, während sich die Ladezeit gegenüber einem 400-Volt-System halbiert.

Der 800-Volt-Wechselrichter von Delphi Technologies unterstützt Multispannungsplattformen und stellt eine Weiterentwicklung des bewährten, hauseigenen Hochspannungswandlers dar. Er verwendet hochmoderne Siliziumkarbid-MOSFET-Halbleiter (Siliziumkarbid-basierende Metall-Oxid-Halbleiter-Feldeffekttransistoren mit großer Bandlücke). Einen bedeutenden Fahrzeughersteller konnte Delphi Technologies bereits für die Technologie gewinnen: Ab 2022 beliefert das Unternehmen die Serienproduktion des OEMs für die Dauer von acht Jahren – zunächst für ein Hochleistungsfahrzeug, das mit einer Spannung von bis zu 800 Volt betrieben werden kann. Das Auftragsvolumen beträgt 2,7 Milliarden US-Dollar.

Kürzlich kündigte Delphi Technologies zudem eine Zusammenarbeit mit Cree, einem führenden Hersteller von Siliziumkarbid-Halbleitern, an. Gemeinsam will man die nächste Elektrofahrzeug-Generation ausrüsten und mehr Effizienz, größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten ermöglichen. Wechselrichter von Delphi Technologies arbeiten mit MOSFETs von Cree, die auf Wolfspeed® Siliziumkarbid basieren.

„Die Verdopplung der Spannung von den derzeit üblichen 400 Volt bringt sowohl für den Fahrzeugbesitzer als auch für den Fahrzeughersteller erhebliche Vorteile“, erklärt Richard F. Dauch, CEO von Delphi Technologies. „Wir haben diese Technologie entwickelt, um Fahrzeugherstellern zu ermöglichen, im Zuge der Erweiterung ihrer Elektro- und Hybridfahrzeugserien einfacher auf Mehrfachspannung setzen zu können.“

Das Herzstück des neuen Wechselrichters von Delphi Technologies ist der patentierte Viper Power Switch, der hohe Integrationsraten mit einer doppelseitigen Kühlung vereint. So ist der Wechselrichter 40 Prozent leichter und 30 Prozent kompakter als Wechselrichter-Technologien der Konkurrenz.

In der jüngsten Erweiterung der Viper Power Switch-Produktpalette wird herkömmliches Silizium durch Siliziumkarbid ersetzt, einen Halbleiter mit breitem Bandabstand, der sehr schnelles Schalten zulässt und bei noch höheren Temperaturen arbeitet.

„Allein das zügigere Schalten ermöglicht schnellere, kompaktere und leichtere Motoren, die eine hohe Effizienz und Reichweite bieten“, erklärt Dauch. „Das ist ein weiterer Pluspunkt der Umstellung auf 800 Volt.“

Der neue, bei 800 Volt arbeitende SiC-Wechselrichter von Delphi Technologies bietet Fahrzeugingenieuren darüber hinaus die Flexibilität, andere Antriebskomponenten zu optimieren. Möglich wird etwa eine Reichweitenvergrößerung, eine Verkleinerung des Akkus, ein äußerst schneller Ladevorgang oder die Verwendung kleinerer, leichterer und günstigerer Kabel. Auch ein höherer Wirkungsgrad der kinetischen Energie des Fahrzeugs beim Bremsen zählt zu den Optionen, was die Reichweite zusätzlich vergrößert.

Quelle: Delphi Technologies

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top