Common-Rail-Pumpen von Delphi Techn.

Delphi Technologies stellt wiederaufgearbeitete Common-Rail-Pumpen aus der Erstausrüstung bereit

  • Delphi Technologies bietet ab sofort wiederaufgearbeitete Austauschpumpen für die zeitwertgerechte Reparatur an
  • Dem Aftermarket stehen nun drei Optionen für den kundenindividuellen Fahrzeugservice zur Verfügung: der Einbau eines neuen Ersatzteils, die Reparatur in einem Betrieb des Delphi Technologies Service Netzwerks sowie der Austausch gegen eine wiederaufgearbeitete Original-Pumpe.

Delphi Technologies erweitert sein Serviceangebot im Dieselsegment: Das Unternehmen hat ein Aftermarketsortiment wiederaufgearbeiteter Common-Rail-Pumpen an den Start gebracht. Die neue Range deckt gängige Pkws, leichte und mittelschwere Nutzfahrzeuge sowie Geländefahrzeuge ab. Sie umfasst 29 DFP1, DFP3 und DFP4 Common-Rail-Pumpen, die Delphi Technologies als Originalteile an 22 Hersteller von Pkws, leichten Nutzfahrzeugen sowie Geländefahrzeugen liefert – darunter Ford, Hyundai, JCB, Kia, Mercedes, PSA und SsangYong. Nach OE-Standards in den Neuzustand zurückversetzt ermöglichen die wiederaufgearbeiteten OE-Teile Handel und Werkstatt, ihren Kunden hochwertige Ersatzteile und einen optimalen Fahrzeugservice zu einem attraktiven Preis anzubieten. Damit eröffnet Delphi Technologies eine dritte, profitable Serviceoption neben dem Einbau neuer Ersatzteile und der Reparatur von Common-Rail-Pumpen in autorisierten Servicebetrieben.

„2015 erreichten die Neuzulassungen von Dieselfahrzeugen in Europa einen Höhepunkt. Das bedeutet: Millionen von Fahrzeugen werden jetzt relevant für den Aftermarket“, so Jean-Francois Bouveyron, Vice President, Delphi Technologies Aftermarket – EMEA. „Außerdem darf davon ausgegangen werden, dass der Bestand von Pkws, Bau- und Agrarfahrzeugen in den kommenden Jahren zunehmen wird – und damit auch der Reparaturbedarf an Common-Rail-Systemen. Mit der Einführung unseres neuen Remanufacturing-Sortiments bieten wir dem Aftermarket eine weitere Möglichkeit, an diesem vielversprechenden Markt zu partizipieren.“

Zeitwertgerechter Fahrzeugservice: umweltschonend dank 85 Prozent Energieersparnis

Oftmals sind die Reparaturkosten im hohen Fahrzeugalter zu hoch im Vergleich zum eigentlichen Fahrzeugwert. Deshalb verwendet Delphi Technologies das Gehäuse gebrauchter Common-Rail-Pumpen aus dem eigenen OE-Geschäft wieder und kann die Pumpen in quasi neuwertigem Zustand zu attraktiven Preisen anbieten. Fahrzeugeigentümer und Fuhrparkmanager profitieren von niedrigeren Reparaturkosten. Auch die Umwelt hat etwas davon, denn die Wiederaufarbeitung eines gebrauchten Teils spart gegenüber der Herstellung eines neuen Ersatzteils mehr als 50% Rohstoffe und rund 85% Energie.

Ebenso wichtig ist Delphi Technologies das Thema Qualität: Während einige Remanufacturer nur beschädigte Kleinteile ersetzen oder die Pumpe lediglich reinigen, wendet Delphi Technologies ein strenges, siebenstufiges Verfahren an: von der Inspektion des Gehäuses über Demontage, Reinigung, erneute Inspektion, Austausch von Teilen gegen Teile in OE-Qualität und Montage bis hin zur Prüfung bzw. Kalibrierung. So ist sichergestellt, dass die Pumpe hinsichtlich Emissionsausstoß, Kraftstoffverbrauch und Lebensdauer den OE-Spezifikationen entspricht.

„Die meisten freien Werkstätten sind Mehrmarken-Werkstätten. Sie brauchen verschiedene Lösungen. Unsere wiederaufgearbeiteten Pumpen bieten ihnen eine zusätzliche Serviceoption, ohne in puncto Qualität oder Breite ihres Angebots Kompromisse einzugehen – denn im Aftermarket entscheiden Qualität und ein breites Serviceangebot über den Erfolg“, so Bouveyron.

Wiederaufgearbeitete Common-Rail-Pumpen von Delphi Technologies sind über Delphi Technologies Händler sowie das autorisierte Reparaturnetzwerk des Herstellers erhältlich und werden mit zweijähriger Garantie ausgeliefert. Um zum Marktstart des Sortiments einen ausreichenden Vorrat an Remanufacturing-Gehäusen im Markt aufzubauen, liefert Delphi Technologies für eine begrenzte Zeit neue Original-Pumpen aus.

Quelle: Delphi Technologies

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top