Movin’On 2019 gestartet

Weltgipfel für nachhaltige Mobilität präsentiert multimodale Verkehrslösungen

Florent Menegaux, CEO von Michelin, eröffnet Weltgipfel in den Grandé Studios und ruft zum nachhaltigen Handeln auf

Die dritte Auflage des von Michelin unterstützten Weltgipfels für nachhaltige Mobilität Movin’On ist gestartet: 5.000 Führungskräfte und Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren unter dem Motto „Solutions for Multimodal Ecosystems“ vom 4. bis 6. Juni im kanadischen Montreal nachhaltige Lösungen für den Straßenverkehr der Zukunft.

„Seit 130 Jahren gehört nachhaltige Mobilität für den Menschen zu den Kernmerkmalen von Michelin“, erklärte Florent Menegaux, CEO von Michelin, bei der Eröffnung der Movin’On, die erstmals in den Grandé Filmstudios in der kanadischen Metropole stattfindet. Angesichts der steigenden Zahl von Fahrzeugen und des zunehmenden Flugverkehrs sei es jetzt höchste Zeit zu handeln. „Die Welt verlangt nach einer globalen Vision von nachhaltiger Mobilität. Dafür müssen wir ein weltweites Ökosystem schaffen“, so Menegaux weiter.

Im Anschluss erlaubte die thailändische Landschaftsarchitektin und Gründerin Kotchakorn Voraakhom einen eindrucksvollen Einblick, wie sehr Bangkok mit den aktuellen Problemen des Klimawandels und dem steigenden Meeresspiegel konfrontiert ist. Um die Hochwasserprobleme und die damit verbundenen Schäden in den Griff zu bekommen, präsentierte sie wegweisende Lösungen, wie sich die urbane Landschaft vor den Wasserfluten schützen lässt und wie sich durch großzügige Grünflächen und Parkanlagen eine neue Lebensqualität in der 15-Millionen-Metropole erzielen lässt.

Zweieinhalb Tage lang widmen sich die Experten in Dutzenden Workshops, Diskussionsrunden und Braindates den drängendsten Fragen, die im Pariser Abkommen auf der UN-Klimakonferenz COP21 definiert wurden, und mit welchen Maßnahmen mittel- und langfristig Abhilfe geschaffen werden könnte.

Im Fokus der dritten Movin’On stehen fünf Themenschwerpunkte rund um multimodale Ökosysteme:

  • CO2-Reduktion und Luftqualität
  • Multimodaler Stadtverkehr und die Gesellschaft
  • Innovative Technologien
  • Gütertransport und Multimodalität
  • Kreislaufwirtschaft
  • Topredner auf der Movin’On

Zu den führenden Rednern auf dem Weltgipfel für nachhaltige Mobilität Movin’On gehören in diesem Jahr unter anderem Ursula Mathar, Vice President für Nachhaltigkeit und Umweltschutz, BMW Group, Guangzhe Chen, Senior Director Transport Global Practice, World Bank Group, sowie Michael Hurwitz, Director of Transport Innovation, Transport for London. Ausführliche Informationen zu den Inhalten und Sprechern der Movin’On 2019 finden sich unter: https://summit.movinonconnect.com/en/

Von der Michelin Challenge Bibendum zur Movin’On

Der Weltgipfel für nachhaltige Mobilität feiert Geburtstag und geht mit der diesjährigen Movin’On in die 15. Runde: Vor über 20 Jahren, 1998, initiierte der Reifenhersteller Michelin an seinem Firmensitz im französischen Clermont-Ferrand unter dem Namen Michelin Challenge Bibendum das erste internationale Treffen von Vertretern aus Mobilitätsbranche, Wissenschaft und Politik. Von Beginn an verfolgte die Veranstaltung das ehrgeizige Ziel, sämtliche Aspekte des Straßenverkehrs der Zukunft zu berücksichtigen und dabei immer die Interessen der Menschen in den Mittelpunkt zu rücken.

Quelle: Michelin

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top