Neues Gateway PRO von idem telematics

idem telematics vereinfacht Trailer-Telematik radikal

Neues Gateway PRO integriert Funktionen, Schnittstellen und Funkstandards

  • TC Trailer Gateway PRO: Konkurrenzlos einfach eingebaut – einmalig multifunktional
  • Bluetooth statt Kabelsalat: Gateway PRO überwacht drahtlos Türkontakt, Kühlaggregat, Reifendruck und Truck-Identifikation
  • Möglichkeit der direkten Kommunikation zwischen Truck und Trailer über Bluetooth oder WLAN
  • Inbetriebnahme, Konfiguration, Werkstatt-Service und Fahrerkommunikation drahtlos möglich

idem telematics vereinfacht die Installation und Wartung von Telematik-Hardware im Trailer radikal: TC Trailer Gateway PRO integriert erstmals zentrale Funktionen und kommuniziert gleichzeitig über fünf verschiedene drahtlose Standards. Das vereinfacht die Erstausrüstung und beschleunigt Nachrüstung und Service extrem – gleichzeitig bleibt das Gerät offen für zukünftige Anwendungen.

Wissen ist Macht – allerdings wissen die meisten Spediteure kaum, wo ihre Trailer gerade unterwegs sind – und wie es Fracht und Fahrer ergeht: Der europäische Marktführer idem telematics hat gemeinsam mit Spediteuren und Trailerherstellern die Gründe analysiert – und setzt jetzt zum technischen Befreiungsschlag an: Auf der Fachmesse transport logistic in München präsentiert idem telematics (Halle A6, Stand 310) mit TC Trailer Gateway PRO eine neue Telematik Hardware, die die Installation, den Betrieb und die Erweiterung von Telematik-Funktionen so einfach macht wie noch nie. Als zentrale „Schnittstelle“ des Trailers empfängt das neue TC Trailer Gateway PRO nicht nur sämtliche Daten aus dem Trailer – es ersetzt sogar Hardware, die bisher aufwendig gesondert installiert werden musste: Zum ersten Mal können Signale von Tür, Kühlaggregat und Reifen drahtlos und ohne zwischengeschaltete Geräte („Hubs“) verarbeitet und gesteuert werden – und das in beide Richtungen. Neu ist auch ein Bluetooth-Tag für den Truck, durch den der Trailer selbsttätig erkennt, mit welchem Zugfahrzeug er gekoppelt ist. Das neue TC Trailer Gateway PRO unterstützt neben Bluetooth auch WLAN, 433 MHz sowie 2G/4G mit GPS, Galileo, GLONAS und andere Standards. So können Daten aus dem Trailer erstmals direkt ins Fahrerhaus gefunkt werden, ohne einen Umweg über das Mobilfunknetz und diverse Server zu nehmen. Zudem können Werkstätten Konfiguration, Diagnose und Systemprüfung per App durchführen.

Bei einem typischen Kühlkoffer-Aufbau mit drei Achsen, Reifenluftdruckkontrolle sowie Temperaturfühler und -schreiber lässt sich das neue TC Trailer Gateway PRO in der Erstinstallation im Gegensatz zu gängigen Geräten mit Kabel in weniger als der Hälfte der Zeit einbauen. Das macht das System für die Erstausrüstung und Nachrüstung gleichermaßen attraktiv – zumal dem Spediteur in der weiteren Ausgestaltung seiner individuellen Telematik keine Grenzen gesetzt sind. Neben der drahtlosen Verbindung lassen sich weiterhin Sensoren und Endgeräte über Datenbus-Leitungen anschließen: Es gibt praktisch keine relevante Schnittstelle, die das neue TC Trailer Gateway PRO von idem telematics nicht unterstützt.

„Spediteure wollen keine starren Vorgaben, sondern individuell in die Welt der Telematik hineinwachsen“, erklärt Jens Zeller, Geschäftsführer von idem telematics. „Dafür brauchen sie ein Soft- und Hardwarekonzept, das für alles offen ist. TC Trailer Gateway PRO sowohl für die Erstausrüstung als auch für die Nachrüstung interessant, weil es konkurrenzlos einfach zu installieren ist. Diese Systemoffenheit war und ist das Markenzeichen und Erfolgsgeheimnis von idem telematics. Mit der neuen TC Trailer Gateway PRO heben wir diese Philosophie auf ein ganz neues Niveau. Wir freuen uns, der Branche diesen bedeutenden Entwicklungssprung bereits ein halbes Jahr vor der offiziellen Markteinführung auf der transport logistic in München vorstellen zu können.“

Im vierten Quartal beginnt idem telematics mit der Auslieferung des neuen TC Trailer Gateway PRO. Das ursprüngliche Gerät bleibt weiterhin unter dem Namen TC Trailer Gateway BASIC im Programm.

Quelle: BPW Gruppe

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag

scroll to top